Das Schiffslogbuch im Mai 2016

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31


Ahoi! Unser Schiffslogbuch für den Mai ist vom Stapel gelaufen.

Das Schiffslogbuch soll euch täglich auf dem Laufenden halten, was im, auf und am Roten Meer so passiert. Hier berichten wir täglich von den angefahrenen Tauchplätzen und von besonderen Sichtungen. Schaut doch mal rein.

Hier findest Du den vorherigen Monat April.

Farid-im-Wasser Hurghada-Yoga

Unsere Offiziere des Schiffslogbuchs: Farid und Anne

Als speziellen Service haben wir unser Schiffslogbuch jetzt mit unserem Download Bereich verlinkt. Klickt einfach auf die markierten Tiernamen und ihr werdet automatisch zu den digitalen Büchern verlinkt, die alphabetisch nach Fischnamen sortiert sind. Somit bekommt Ihr mit passenden Bildern und detaillierten Beschreibungen genaue Informationen zum Fisch selbst.

Neu! Tauchreise Angebot: Wir können euch jetzt ein individuelles Hotel- und Tauchangebot bei eigener Anreise nach Ägypten anbieten.

Urlaubsangebot Schiffslogbuch

Dienstag 31.5.2016

Luft 37° Sonne Wasser 26°

Abu Salama mit Eva

Abu-Salama-LogbuchDivemaster

Es war einmal ein schönes grünes Boot namens Salama,

anbei hatten sie die hübsche Maid Eva, das sah ma(n).

Zusammen mit einigen netten Matrosen,

gings nach Dorfa El Fanous „Ost“ samt Badehosen.

Dort sprangen sie ins kühle Nass,

mensch war das ein großer Spass.

Allerhand gabs dort unten zu entdecken,

wie auch 2 Pyjamanacktschnecken.

Ein Drachenkopf ganz bärtig war auch da

und ein gepunkteter Schlangenaal kam uns ganz nah.

Unsere Freunde Itchy & Scratchy die fleißigen Putzerfischchen,

verteilten Zahnreinigungen bis zum letzten Mundtäschchen.

Einige Taucher hatten Glück

und hatten so 2 Delfine am Stück.

 

Verwöhnt wurden wir mit Speis und Trank,

so dass ein mancher beim Mittag im Schlaf versank.

 

Ein weiteres Abenteuer wurde nun gebraucht,

so sind sie schnell nach Fanadir Dacht gerauscht.

Noch von Deck,

wurde eine schwimmende spanische Tänzerin entdeckt.

Waghalsig sprangen sie zum Drift ins Wasser hinein,

der Strömung hinterher. So muss das sein.

Einen Anglerfisch entdeckten sie in schönem Grau,

was für eine wunderschöne, geile Sau!

Liebestolle Oktopusse am Paaren in einander Schoß,

oh weh was ist denn hier nur los!?!

Lessons Kalmare in einer Schule

und auch Blaupunktrochen in ihrer Kuhle.

 

Nun sitzen wir hier auf unserem Boot

und warten auf das Abendrot.

Fanadir Foc das wissen wir,

auch bei Nacht zeigst du uns viel Tier.

Und wer weiß bei all den Abenteuern,

wohin wir dann wohl morgen steuern?!?

—–Nachtrag Nachttauchen:
Oh Fanadir, oh Fanadir selbst bei dunkler Nacht,
hast du die Taucher zum Strahlen gebracht.
Gleich schon zu Beginn,
klebst du uns eine spanische Tänzerin hin.
Viele Schneckchen krochen umher,
auch nem Steinfisch gefiel das sehr.
Eine kleine Sepia tänzelte für uns ganz wundervoll,
das fanden nicht nur die Muränen toll.
Ein Oktopus ganz imposant
zeigte uns sein schönes Gewand.
Etwas fransig schaute der Drachenkopf drein,
da schauten die Garnelen aus ihrem Stein.
Und die Moral von der Geschicht:
Eva die Maid liebt man oder nicht!
Doch Fanadir, da kommt keiner drum rum,
macht selbst den größten Nörgler stumm!
Deine Schönheit so unermessen,
soll keiner mehr so schnell vergessen.
Fanadir oooohhhh Fanadir………….
du geiles Stück Erde wir danken dir!

—————

Abu Musa mit Hamdi

Abu-Musa-LogbuchHamdi-Logbuch

Hamdi ist heute mit der Abu Musa auf Ganztagsfahrt Richtung Norden gefahren. Unseren ersten Tauchgang haben wir bei Shaab Rur Umm Gamar gemacht und wir waren das einzige Boot dort. Gesehen haben wir Blaupunktrochen, Seegurken, Skorpionsfische, Flötenfische, Füsilierschwärme, Federsterne, Napoleon, Gelbpunkt-Stachelmakrele und Tuna in großen Mengen der Größe S bis XL.

Den 2. Tauchgang haben wir in Shaab Pinky als Drift Pick Up gemacht. Gesehen haben wir einen großen Napoleon, Meerbarbenschwärme, Makrelenschwärme, 2 Steinfische, 2 Barrakudas, 2 Schildkröten, Füsilierschwärme, eine Gelbmaulmuräne, eine Mördermuschel, Flötenfische, einen Imperator Kaiserfisch und einen Krokodilfisch.

—————

Abu Shita mit Robin

Abu-Shita-LogbuchWracks

Abu Shita mit Robin  <*\\\~<  etwas Entspanntes zum „Chillen“ war gewünscht – jeder chillt anders, wir probierten es mit dem „Aquarium“ und dies funktionierte gut. Zum Teil drifteten wir und zum anderen Teil betauchten wir die Ostseite stationär. Sehr viel Fisch und deutlich mehr Schnapper und Süsslippen als in den letzten Monaten gab es zu sehen. Da wir die ganze Zeit in den Wolken der Füsiliere schwammen, konnten wir immer wieder beobachten, wie diese von Makrelen attackiert wurden. Mehrere Muränen, ein Pärchen Drachenköpfe, Warzenschnecke – chillig.

Zweiter „Shaab Quais – Cave“ – ne zweite Runde chillen. Fledermausfische, großer Igelfisch, Rot- und Strahlenfeuerfische, Muränen, Beilbauchfische. Alles was das Taucherherz begehrt.

—————

Abu Lulu mit Stina

Abu-Lulu-LogbuchHurghada James Mac

Zum Eingewöhnungstauchgang mit Stina auf der Abu Lulu ging es heute nach Giftun Soraya. Gleich beim Abtauchen sahen wir bereits den ersten Napoleon gefolgt von einem Krokodilsfisch und einer Pyjamanacktschnecke. Wir kamen gar nicht wirklich weit, weil sooo viel zu sehen war auf kleinster Strecke. Drachenköpfe, Muränen, Füsiliere von Tunas gejagt, grosse Schwärme von Meerbarben und zum Abschluss noch mal vier Napoleons, die im Kreis schwammen, als ob sie uns ihre Tanzkünste zeigen wollten. Jetzt wird fleißig gestempelt und lecker Mittag gegessen und dann geht’s ab zum Dekobierchen.

—————

Abu Joker mit Tom und Mirko

Abu-Joker-LogbuchThomas-LogbuchMirko-Logbuch

Heute fuhren wir mit unserer Gruppe zum Checkdive nach Shaab Pytra. Während des stationären Tauchganges sahen wir viele Kugelfische, Schnapper, hunderte Meerbarben, einen Blaupunktrochen, Nemos und zwei Barrakudas. Nach dem Tauchen verwöhnte unsere Crew uns mit einem leckeren Mittag und anschließend vor der Rückfahrt veranstalteten wir noch ein Joker Surfen. Das hieß an der Leine festhalten und dann machte unser Boot Yalla……. ein Riesenspaß. Ein toller Tauchnachmittag ging zu Ende.


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

6 Kommentare zu "Das Schiffslogbuch im Mai 2016"

Wie man sehen kann hat Karre sein Bier noch nicht mal angerührt … müssen wir uns Sorgen machen ?????
Aber der Blick ist ja vollkommen normal … scheint alles gut zu sein 🙂

Wünschen Euch ne gute Zeit vielleicht sieht man sich ja auf der Boot 2017

GLG
Caro + Uwe

Danke für die Schildkröte zum Geburtstag … Schade das sie ihre Schleife verloren hatte 😉
Ich Danke euch für den tollen Tauchtag und freue mich schon auf die nächsten Erlebnisse mit euch!!!

Hallo Nina.
Hoffe du hattest nicht nur einen tollen Tauchtag 😉 und wir konnten deine Wünsche alle erfüllen?!
Bis bald
LG Bini

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.