Plattwürmer beim Penisfechten

  • Penisfechten
  • Plattwürmer

Heute beschäftigen wir uns mit dem Thema „ Plattwürmer beim Penisfechten “ und unsere Tauchlehrerin Lucy hat dazu einen interessanten Text verfasst.

Habt ihr schon mal diese hübschen Plattwürmer gesehen, die wir immer wieder mal bei unseren Tauchgängen im Roten Meer finden? Die kleinen Tierchen, die aussehen wie Nacktschnecken, obwohl sie keine sind? Ich freue mich immer, wenn ich den einen oder anderen entdecke und juble unter Wasser. Diese Plattwürmer legen ein höchst skurriles Paarungsverhalten an den Tag:

Diese Tierchen sind Zwitterwesen und verfügen somit über weibliche und männliche Geschlechtsteile gleichermaßen. Wollen sie sich paaren, so geht es darum, wer am Ende das Weibchen bzw. Männchen wird und die Nachkommen austragen muss. Dazu treffen sich zwei paarungswillige Plattwürmer zu einem aggressiven Kampf und fechten mit ihren Penisen bis zu einer Stunde dauernde Duelle aus. Der Gewinner stößt dem Gegner seinen Penis in den Leib und spritzt ihm sein Sperma ins Körpergewebe, wo es sich verteilt und die Eizellen befruchtet. Das nun als Mutter deklarierte Tier muss sich nicht nur von den Wunden erholen, sondern auch die befruchteten Eier ausbrüten.

Und es wird noch erstaunlicher: Findet ein Plattwurm keinen Partner zum Fechten, rammt er sich aus purer Verzweiflung das eigene Geschlechtsteil in den Körper und befruchtet sich selbst.

Ich wette, wenn ihr das nächste Mal einen Tiger-Strudelwurm (Bild 2) oder einen Sternenhimmel-Strudelwurm (Bild 1) findet, könnte euch vor lauter Lachen Wasser in die Tauchermaske fliessen.

Die beiden erwähnten Plattwürmer könnt ihr auch in euren Preise-Pässen finden.

Ich denke ihr schmunzelt gerade genauso wie ich 😉

Habt einen schönen Tag!

Eure Lucy

Diving

2 Kommentare zu "Plattwürmer beim Penisfechten"

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.