Tauchsafari Tag 2: Longimanus, Hammerhai und ein Wrack

Weissspitzen Hochseehai

An Tag 2 unserer Tauchsafari gab es Longimanus, Hammerhai und ein Wrack. Danach trafen unsere Taucher noch auf eine ganze Hai Familie – spannend!

Unsere Tauchlehrerin Simona vom Blue Water Dive Resort begleitete die 2. James und Mac Jubiläumssafari, die vom 17. – 24.08.2017 statt gefunden hat und hat Tagebuch geführt.

Tauchsafari Tagebuch Tag 2, Freitag 18.8.2017

Brother Islands. Um 5 Uhr durfte ich einige Gäste wecken. Guten Morgeeeeeeeeen! Hmmm, uff, ahhhh waren die Begrüssungen. Um 6 Uhr ging es auch für unsere Truppe ins Blaue und zwar wieder bei der Nordspitze des Little Brother. Schon wieder gabs keine Dentalhygiene Session. Also ab auf die Ostseite. Keine 5 Minuten später hatte ich einen schönen Hammerhai bei 35m. Alle konnten ihn sehen! Schön gross und entspannt schwamm der an uns vorbei. Als würde es nicht reichen begleitet uns ein Weissspitzenriffhai den ganzen Tauchgang hin und her. Grosse Barrakudas, zwei Gelbpunktstrudelwürme (ahaha Kleinkram muss ja bei mir sein) und selbst eine geringelte Seenadel auf 30m wurde entdeckt.

Nach dem leckeren Frühstück und  Verdauungpause gings um 10 Uhr weiter. Wieder auf der Westseite aber diesmal eher von der Mitte, damit man den Gorgonienwald schön betauchen kann. Riesige Tunas, Barrakudas, mini Warzenschnecke schmückten den Tauchgang. Und dann blickte ich nach oben und da war wieder unser Longi. Der war aber schnell wieder weg. Nicht schlimm, denn eine grüne Schildi kuschelte im den Weichkorallen. Auf dem Panzer klebte einen Flötenfisch. Der muss den Platz am Schiffshalter, den wir allein umher schwimmen sahen, geklaut haben. Nach 37 Minuten waren wir an unserer schönen Blue und wir entschieden uns unter dem Boot zu warten. Sehr gute Entscheidung: Die zwei Longis „spielten“ miteinander. Und das ganze 40 Minuten lang. Das ganze Boot hat sie gesehen und alle waren sehr glücklich.

Während der Mittagspause fuhr unser Captain nach Big Brother. Könnt ihr es glauben!? Wir allein bei dem Big Brother! Die andere Boote sind an der anderen Insel. Also profitieren wir: die Numidia ist angesagt. Das 1901 gesunkene Boot liegt schräg auf dem Riff zwischen 12 und über 80 m. Plötzlich konnte man die Silhouette des Wracks erkennen. Majestätisch! Aber lang konnten wir uns nicht auf die Numi konzentrieren. Der erste Graue Riffhai begrüsste uns. Kurz danach Mama, Papa und Sohn Graue Riffhaie tauchten an uns vorbei. Der Sohn war etwas scheu und ist schnell weg aber Mama und Papa kamen uns noch hinterher. Riesen Tuna, Blauflossenstachelmakrelen, kleine Napoleons, Kartoffelzachkenbarsch, eine fette Warzenschnecke, Rotmeer Forellenbarsche. Also Preisepassfische ohne Ende.

Nach Hammerhai, Longimanus und einem Wrack  – was kann da noch kommen? Morgen geht es weiter mit Tag 3 unserer Tauchsafari! 🙂

Eure Simi

Schiffslogbuch

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.