Tauchsafari Tagebuch Tag 1

Unsere Tauchlehrerin Simona, von unserer Schwesterbasis dem Blue Water Dive Resort, begleitete die 2. James und Mac Jubiläumssafari, die vom 17. – 24.08.2017 statt gefunden hat.

Und das Beste ist, sie hat Tagebuch geschrieben und so können auch wir alle nochmal an dem großen Ereignis teilhaben! Danke Simi!!

Tauchsafari Tagebuch Tag 1, Freitag 18.8.2017

Endlich war es soweit: Die Safari Woche hat angefangen. Ab nach Brothers/ Daedalus/ Elphinstone auf Grossfischsuche. Ja, ich weiss, ich bin diejenige, die nie was sieht aber wer weiss, vielleicht habe ich mehr Glück.

Um 8 Uhr Freitag Morgen starteten wir Richtung Norden, um den Check Dive in Ras Trombi zu machen. Nach einem ausführlichen Briefing durften wir ins Blaue abblubbern. Riesige Fledermausfische schwammen uns bei einer leichten Südströmung entgegen. Fransendrachenköpfe, Riesen Muräne, Fahnenbarsche. Wer hätte gedacht, dass wir auch hier einiges für den Preise-Pass entdecken würden.

Eigentlich hätten wir noch einen Tauchgang in Ras Trombi machen sollen, diesmal vom Zodiac. Aber da die Gruppe sehr gut ist, hat sich der Captain überlegt schon nach Brothers – El Akhawein zu fahren. In nicht mal 4 Stunden waren wir beim Small Brother und um 16 Uhr sind wir mit dem Zodiac zur Nordspitze gefahren. Dort gibt es eine Putzerstation auf 40 m. Leider gabs hier keinen Hai, der gerade nen Termin bei der Dentalhygiene hatte. Jedoch kamen uns zwei Weissspitzenriffhaie entgegen. Auf 35m auf der Westseite gibt es eine kleine Höhle, wo sie leben und sie waren wohl auf dem Weg zur Jagd.

Schöne Weichkorallen, eine freischwimmende Riesen Muräne, viele Fahnenbarsche, Napoleons und schon erreichten wir die maximale Tauchzeit. Also Safety Stop und auftauchen. 3 von uns waren schon am Zodiac, als ich aber ins Blaue schaute, sah ich noch 2 von uns. In der Zeit, als ich dem Bahari Bescheid sagte und wieder runter schaute, kreise nen Longimanus um die Zwei herum. Der war so nah, dass man ihm die Kamera auf die Nase legen konnte. Als unsere Zwei mit dem Longi auftauchten, kam ein weiterer Kollege auch noch auf uns zu. Es waren keine 10cm zwischen uns. 5 Taucher und zwei Longis. Hmmm, nicht schlecht für den ersten Tag. Die zwei Süssen wollten uns einfach nicht aus dem Wasser lassen.

Irgendwann waren wir alle aus dem Wasser. Euphorie herrschte auf dem Speedboat. Das war der Wahnsinn! Angeblich bin ich der Glückspilz unter den Guides!

Es bleibt spannend! Was werden meine Gäste und ich noch sehen? Bleibt dran, denn morgen geht es mit Tag 2 des Tagebuchs weiter! 🙂

Eure Simi

Schiffslogbuch

4 Kommentare zu "Tauchsafari Tagebuch Tag 1"

Ich habe das Gefühl, daß ich zwei der Gäste an Bord kenne !!
Hanne und Werner, welche einige Jahre in den „90igern“ auf der Basis als Guids gearbeitet haben;
wenn ja, bitte herzliche Grüße von mir an die Zwei !!
Ich wünsche auf jeden Fall der gesamten Gruppe tolle Tauchgänge mit spektakulären Erlebnissen 🙂

LG Brigitte

Liebe Brigitte

Da hast du recht! Ich hatte das Vergnügen gehabt eine tolle Woche mit ihnen zu verbringen 🙂

LG Simi

??? die Longis❤️ Simi das Hast du super toll beschrieben man könnte die Augen zu machen und dabei sein ?Viel Spaß und Glück für weitere Tage ?

Das nächste Mal solltest du auch mitfahren 🙂

LG und bis bald

Simi

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.