Abenteuer Leben: Autofahren in Ägypten

Achtung-Kamele

Bei dem Thema „Autofahren in Ägypten“ stehen den meisten Ägypten Urlaubern meist die Haare zu Berge und oft hören wir die Frage: Wie könnt ihr nur in Ägypten Auto fahren? Für viele erscheint das Fahren ohne System und Regeln gibt es auch keine.

Ja, wenn man in Ägypten Auto fahren möchte, sollte man vor allem die in Deutschland geltenden Regeln ausblenden. Man braucht einen 360 Grad Blick und vor allem eine gute Portion Gelassenheit, um sich im ägyptischen Strassenverkehr zurecht zu finden.

Eine Sache an die man sich aber tatsächlich dran halten sollte, sind Geschwindigkeitsbegrenzungen. Denn diese werden auf den großen (Überland-) Strassen mehr und mehr kontrolliert und oft wartet hinter dem nächsten Hügel ein Polizist, der einen dann auffordert ein Bußgeld zu zahlen.

Weitere Verkehrsregeln haben unsere Zwei ?? auch schon in ihrem Blog thematisiert.

Wieso ist das Fahren in Ägypten aber so abenteuerlich? Zum einen ist der Zustand der Autos ein etwas anderer als der, den wir aus Deutschland kennen. Alle 3 Jahre bekommen alle Autos eine sog. neue „Rochsa“, bei uns der Fahrzeugschein. Hier wird das Auto auf Mängel überprüft und angebrachtes Auto-Tuning muss wieder entfernt werden. Ob die Autos danach wirklich tippi toppi in Ordnung sind, ist fraglich. 😉

Zudem hat der ägyptische Strassenverkehr seine eigenen Regeln. Nicht selten haben große LKW’s, in Hurghada vor allem gerne die bunten Wasserlaster, einfach Vorfahrt, weil ihre Bremsen nicht mehr richtig funktionieren und man einfach gegen so einen großen Truck verlieren würde. Auch rechts vor links Regeln oder Ampeln werden oft nur als Empfehlung benutzt. Wusstet ihr, dass man z.B, rechts abbiegen darf, wenn man an einer roten Ampel steht? Man fädelt sich so in den bestehenden Verkehr ein und es ist so absolut kein Problem über eine rote Ampel zu fahren.

Mit der allseits beliebten Hupe verschafft man sich Gehör, da viele Fahrer den Schulterblick oder den toten Winkel nicht kennen. Auch sind bestimmte Hupfolgen schon bekannt für „Hallo, hier komme ich“ oder „Fahr doch mal etwas schneller“ oder eben eine bestimmte Form der Beschimpfung.

Wie oben schon erwähnt braucht man zum Autofahren in Ägypten vor allem einen 360 Grad Blick. Was passiert vor, hinter und neben mir? Wie ist die Strassenbeschaffenheit? Fährt hinter oder vor mir ein Auto ohne Licht? Vor allem die Löcher und Risse in vielen Strassen machen es den Autofahrern schwer und machen auch vor allem den Autos zu schaffen. Ab und an kommen einem auch Autos entgegen oder fahren plötzlich rückwärts. Hier ist einfach alles möglich. Neben den anderen Autos sollte man auch immer die Fußgänger im Blick haben, denn die drehen sich gerne mal ohne Vorwarnung um und treten plötzlich auf die Strasse.

Nach den Fußgängern sollte man abschliessend auch noch auf die Minibusse und Taxen achten. Oft passiert es, dass sie von ganz links nach ganz rechts die Fahrbahn wechseln, weil jemand ein-oder aussteigen möchte. Oder aber sie stoppen abrupt vor einem. Abstand halten ist hier eh ganz wichtig und bietet die nötige Sicherheit.

Ihr seht, das Autofahren in Ägypten ist ein Balanceakt und man muss Land und Leute verstehen können, um im Strassenverkehr mitzuhalten. Mit ein wenig Übung kann man sich aber auch daran gewöhnen und sicher durch das Land fahren.

Wie schaut es mit euch aus? Würdet ihr euch trauen in Ägypten Auto zu fahren? Habt ihr es vielleicht sogar schon mal gemacht?

 

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, James & Mac Diving Center – Fotonachweis

3 Kommentare zu "Abenteuer Leben: Autofahren in Ägypten"

mich würden die Grundlagen interessieren – zB fällt mir oft auf, dass kaum jemand weiß dass man einen Internationalen Führerschein braucht und der eropäische nicht ausreicht. Welchen Versicherungschutz braucht man als Ausländer der in Ägypten Auto fährt (oder Moped oder oder) was macht man bei einem Unfall etc …
LG Bernd

Hallo Bernd, wer in einem fremden Land Autofahren möchte, muss sich vorher erkundigen. Viele wissen auch nicht, dass sie einen „ganz bestimmt“ Internationalen Führerschein benötigen. (nicht jeder Internationale Führerschein ist auch in Ägypten gültig!)

In der Regel zahlt jeder seinen Schaden selbst. Kommt es unglücklicherweise zu einem Unfall mit Blechschaden, sollte man das untereinander regeln. Zieht man die Polizei hinzu, werden beide Fahrzeuge „so gut wie auf nimmerwiedersehen“ eingezogen. Soll heißen – da reicht kein Urlaub.
Versicherungsschutz Fahrer/in: eine gute Auslandsreiseversicherung für einen selbst.
Versicherungsschutz PKW: in den meisten Verträgen ist eine Selbstbeteiligung von … z.B. 500€ angegeben.
Soweit meine Informationen.

Sehr schöner Artikel – vielen Dank. Autofahren in Ägypten – ich liebe es!
Bei jedem Aufenthalt – fahre ich seit fast 7 Jahren Unfallfrei und freu mich jedes mal wieder drauf.
Mit den Jahren hat sich zudem viel verändert:
– Die Beschaffenheit der Straßen ist um einiges besser geworden und man muss nicht mehr nur in Schlangenlinien um die tiefen Schlaglöcher fahren.
– Auch die Fahrweise der Ägyptischen Autofahrer hat sich positiv entwickelt – auch wenn da noch einiges an Luft nach oben ist. …. 😉 Es gäbe noch viel dazu zu schreiben ……
Fazit: Ohne Auto hätte ich nie soviel schöne Gegenden erkunden können.
Liebe Grüße und bis bald

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.