Brutale Delfin Jagd in Japan

Sie schaffen es nicht

In Japan wurde wieder die brutale Jagd auf Delfine eröffnet. Laut den Fangquoten dürfen innerhalb von sechs Monaten etwa 1700 Delfine getötet oder gefangen werden!

Die Bilder von blutüberströmten Delfinen in der Bucht von Taiji gehen seit Jahren um die Welt. Damit die Delfin Jagd weniger blutig erscheint, haben die japanischen Fischer nun eine subtilere Art des Delfin Tötens entwickelt. Die Meeressäuger erhalten einen Stoß mit einer Harpune, anschließend wird die Wunde mit einer Art Korken verschlossen. Dabei verbluten die Delfine innerlich. Man hofft so, die emotionalen Bilder der letzten Jahre zu vermeiden, bei denen das Blut der getöteten Tiere hektoliterweise ins Meer floss.

Um auf die brutale Jagd auf  die Delfine hinzuweisen, haben wir sogar einen Song komponieren lassen, der auf diese Quälerei aufmerksam machen soll. Hier geht es zu unserem Delfin Song: „Sie schaffen es nicht„.

Eine gute Idee ist auch, Organisationen zu unterstützen, die sich gegen das Einfangen, Verkaufen und Töten der Delfine und auch anderer Meerestiere einsetzen. Wir halten Sea Shepherd für eine Organisation, die effektiv den Schutz der Meere und deren Bewohner fördert.

 

 

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, James & Mac Diving Center – Fotonachweis

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.