Das Schiffslogbuch im April 2016

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30


Samstag, 9.4.2016

Luft 38° Sonne Wasser 23°

Abu Musa mit Melanie und Stina

Abu-Musa-LogbuchSchiffslogbuchHurghada James Mac

Die Abu Musa fuhr heute bei perfektem Wetter mit Melli und Stina in den Süden nach Abu Hashish. Während ein Teil der Taucher zum Drift an der Drop Off Kante sprangen, um einem dicken Tuna und der schwer vermissten Rotmeer Nembrotha zu begegnen, konnten unsere stationären Taucher eine Menge Preise-Pass freundliche Fische und Korallen finden.

Der zweite Tauchgang wurde für einige unserer Gäste zum ersten Mal, bei Sunken City gemacht. Nicht sehr tief, aber dafür mit sehr viel Atmosphäre präsentierte sich dieser Tauchplatz durch zahlreiche Säulen und Betonklötze, die hier versenkt wurden. Besondere Erwähnung findet die sehr hohe Jetty mit ihren wunderschön bewachsenen Säulen und allerlei Überraschungen. So konnten wir einem Rudel von 20 Schnepfenmesserfischen bei ihrer Zick Zack Schwimmperformance zuschauen, ein Rotmeer Walkman zeigte sich von seiner fotogenen Seite, eine grosse Gruppe Korallenwelse wuselten im Sand während immer wieder die bunten Farben diverser Nacktschnecken durchblitzten. Zum Abschluss waren alle super entzückt von einem grossen Schwarm halbwüchsiger Fledermausfische, die super dicht zu uns ran kamen und den Eindruck erweckten, als ob sie uns etwas erzählen wollten. Ein super Tag mit vielen neuen Eindrücken… Und jetzt geht’s ans stempeln.

—————

Abu Lulu mit Robin

Abu-Lulu-LogbuchWracks

„Balena extreme“ hiess es heute. Die drei Urgesteine Arno, Josh und unsere Ex-Kollegin Amelie wünschten sich 3 Tauchgänge an der Balena an einem Tag. Um es vorweg zu nehmen, es war sehr geil! Wir hatten ideale Verhältnisse, schöne Sicht, viel Licht und dass die Balena echt ein kleiner Knüller ist bzw. sein kann, ist auch kein Geheimnis. Schnepfenmesserfische, juvenile Fledermausfische, unterschiedliche und unzählige Prachtsternschnecken, Koffer- und Kugelfische in jeder Größe, Barrakudas, ein juveniler Steinfisch und … so viel mehr gab es während der 3 Tauchgänge zu sehen.

—————

Abu Shita mit Tom und Eva

Abu-Shita-LogbuchThomas-LogbuchDivemaster

Die Abu Shita fuhr heute mit Eva und Tom raus zur Halbtagesfahrt. Bei wunderschönem Wetter ging es für uns heute nach Shaab Eshta, wo unsere Gäste Gelegenheit bekamen sich ganz entspannt einzutauchen. Es konnte an den Tauchfertigkeiten gefeilt werden und wir trafen so einige schöne Bewohner aus Neptuns Reich. Neben unzähligen Füsilieren, vielen Meerbarben, Fahnenbarschen und Beilbauchfischen, die das Riff schön bunt gestalteten, entdeckten wir außerdem: eine Mini Pyjamanacktschnecke, 2 Steinfische, einen buckligen Drachenkopf, einen Fransen-Drachenkopf, einige Stachelmakrelen, viele Seegurken in unterschiedlichen Varianten und mehrere Rotfeuerfische. Ein toller Tag geht vorbei.


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

3 Kommentare zu "Das Schiffslogbuch im April 2016"

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.