Das Schiffslogbuch im April 2016

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30


Donnerstag, 7.4.2016

Luft 36° Sonne Wasser 23°

Abu Galambo mit Petra

Hurghada-BootPetra-Logbuch

Die Abu Galambo mit Petra war heute in Shaab Abu Salama und umrundete in aller Ruhe das „Gummibärchenriff“. Es ist immer kaum zu glauben wieviel Fisch und Koralle an diesem Platz ist. Juvenile Schwarz-Weiß Schnapper, Rotmeerpalettenstachler, Steinfisch und Buckeldrachenköpfe waren die Ausbeute.

Zum Mittag gab es dann wieder Fisch, diesmal Thunfisch, und auch in Shaab Walter gab es Unmengen davon. Hier ging es zum One Way mit Pick Ip ins kühle Nass. Eine Schlangenaal und unzähliges Kleingedöns gab es zu entdecken.

—————

Abu Scharara mit Mirko

SchiffslogbuchMirko-Logbuch

Heute fuhren unsere Taucher zu einem entlegenen Riff weit im Süden, zum Panorama Riff. Schon auf dem Hinweg begleiteten uns viele Delfine und bei ausgezeichneten Wetterbedingungen wurde die Fahrt ein Vergnügen. Als erstes betauchten wir die Ostseite und während des Pick Up’s konnte man sich nicht sattsehen an den wunderschönen Korallen und den vielen Schwarmfischen. Während des Tauchganges begleitete uns eine riesige Schildi.

Nach dem Tauchen verwöhnte unsere Crew uns mit einer weiteren Torte, denn von unserer Gruppe feierten Natascha und Alex ihren 26. Hochzeitstag. Nach der Pause sprangen wir auf der Westseite vom Panoramariff und auch hier bezauberte uns die Fülle an Korallen und Schwarmfischen. Außerdem sahen wir noch eine riesen Schule von Schwarzen Snappern und ein großer Tuna. Auf der Rückfahrt gab es wieder ein super köstliches Essen.

—————

Abu Joker mit Khaled

Abu-Joker-LogbuchTauchlehrer

Die Abu Joker mit Khaled und seinen Gästen war heute bei Ham Ham als Drift Pick Up. Wir sahen 3 Riesen Muränen, davon eine freischwimmende, Riesen Titandrücker, Langnasenbüschelbarsche, 3 Schriftfeilenfische, die gegen die Strömung schief stehen und ihre Nahrung suchen, Schwärme von Füsilieren und Meerbarben, Großaugenbarsche, Soldatenfische, Blauer Segelflosser und zum Schluss ein kleiner Napoleon. Danach hatten wir ein leckeres Mittagessen inkl. einer langen Pause.

Der zweite Tauchgang ging nach Shaab Timmy als Drift Pick Up. Sofort nach dem Abtauchen sahen wir tausende Ohrenquallen, viele verschiedene Arten von Zackenbarschen, einen Vorhang von Füsilieren, Schwärme von Kurznasendoktoren, einen Kugelfisch, eine einziger riesiger Tuna kam vorbei, alle Arten von Falterfischen (Winkel-, Wimpel-, Tabak-, Masken-, Rippen-, Fähnchen-). Die Schnorchler hatten Glück mit einer Schildkröte.

—————

Abu Salama mit Hamdi, Jonas, Tom und Eva

Abu-Salama-LogbuchHamdi-LogbuchJonas-LogbuchThomas-LogbuchDivemaster

Die Abu Salama hatte heute gleich 4 Tauchlehrer mit an Bord: Hamdi, Jonas, Tom und Eva. Zusammen mit ihren diversen Tauchschülern und deren Begleitungen ging es heute ab nach Gota Abu Galawa bei wunderschönem Wetter und unfassbar toller Sicht. Die erste Hälfte des Tages verbrachten wir in der Lagune und nach einem fantastischen „Hühnchen“ Mittagessen verbrachten wir die andere Hälfte an der Außenseite. Es konnte fleißig an den Tauchfertigkeiten gearbeitet werden und auch so einige Bewohner aus Neptuns Reich zeigten sich. Zu sehen gabs neben viel buntem Kleinfisch: mehrere Seenadeln, einige Makrelen die umher streunten, diverse Kugelfische, einen schönen Oktopus, Rotzahn-Drückerfische, viele viele Flötenfische, einige entspannte Großflossenriffkalmare und mehrere Strahlenrotfeuerfische.

Ein toller Tag geht vorbei an dem einzigartige Erinnerungen geschaffen wurden.

—————

Abu Musa mit Robin

Abu-Musa-LogbuchWracks

Die Abu Musa mit Robin an Bord ist heute zur Ganztagesfahrt mit Nachttauchen aufgebrochen. Den ersten Tauchgang machten wir bei Shaab Khalifa bei sehr schönem Licht und guter bis sehr guter Sicht. Kurz nach dem Abtauchen wandten wir uns einem aussenstehenden Block zu. Dass wir die ganze Zeit von einer oben auf Riffdach tronenden Schildkröte beäugt wurden, realisierten wir spät der ein oder andere Mittaucher erst später. Im weiteren Verlauf des Tauchgangs sahen wir mehrere unterschiedliche Muränen, 2 Warzenschnecken, Kurznasendoktoren und Gruppen von Riesenkugelfischen. Ausklingen liessen wir das Ganze im wunderschönen Korallengarten.

Zweiter wurde Erg Sabina mit sehr schönen Bedingungen. Ein grosser Napolen, ein Zweiter kleinerer, der sich putzen liess, eine Pyjamanacktschnecke, Feilenfische, ein Kalamar, ein Drachenkopf, einige Blaupunktrochen ohne Ende Füsiliere und Fahnenbarsche waren unsere Wegbegleiter.

Der Nachttauchgang wird bei Shaab Pytra stattfinden. Wir sind gespannt was uns erwartet….

Nachtrag Nachttauchgang: „Nacht der Schnecken“ Abgesehen von zig Rotfeuerfischen, die uns nicht von der Seite weichen wollten – sahen wir etwa 10 Flankenkiemer, 5-6 Strudelwürmer, drei Spanische Tänzerinen und die unterschiedlichsten Garnelen. Unfreiwilliger des Abends war zum Abschluss ein Oktopus, der nicht ganz so happy war, dann im Rampenlicht zu stehen. 


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

3 Kommentare zu "Das Schiffslogbuch im April 2016"

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.