Das Schiffslogbuch im April 2016

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30


Mittwoch, 6.4.2016

Luft 34° Sonne Wasser 23°

Abu Galambo mit Melanie

Hurghada-BootSchiffslogbuch

Für Melli und ihre Taucher hieß es heute morgen auf der Abu Galambo ab in den Süden. Bei leichter Bewölkung und ein wenig Wind ging es für den ersten Tauchgang als Drift Pick Up nach Abu Haschisch. Hier sah ein Teil der Gruppe einen Adlerrochen, sowie einen Oktopus. Ausserdem umschwirrte uns ein Füsilierschwarm und eine recht große Variable Warzenschnecke versteckte sich in einem Unterschlupf.

In der äußerst leckeren Mittagspause mit ausgedehntem Sonnenbad kam dann der Wunsch nach Sunken City auf. Gesagt, getan. Dieser sehr flache Tauchplatz (max. 8m) besticht durch seine große Artenvielfalt und einigen versenkten Säulen. So haben wir dann auch folgende Sichtungen zu vermelden – Korallenwelse, acht Pyjamanacktschnecken, drei Partner-Risbecia, ca. 25 Lessons Kalmare, zehn Fledermausfische, insgesamt ca. 20 Schnepfenmesserfische, unendlich viele Flötenfische, drei Graue Muränen, (teilweise schwangere) Seenadeln ohne Ende und einen gebänderten Schlangenaal. Uff, da wird der Stempel glühen.

—————

Abu Scharara mit Mirko

SchiffslogbuchMirko-Logbuch

Heute fuhren unsere Taucher der Gruppe Lally in Richtung Inseln und unser Tauchziel war für den ersten stationären Tauchgang Stone Beach. Schon in der Hafenausfahrt begrüßten uns Delfine und luden uns ein mit ihnen entspannt schnorcheln zu gehen. In Stone Beach erwartete uns danach ein atemberaubendes Riff mit wunderschönem Bewuchs und während des Tauchganges sahen wir große Füsilierschwärme und Makrelen.

Nach dem Tauchgang verwöhnte unsere Crew uns mit Chicken und Fisch. Nach der Mittagspause fuhren wir nach Shaab Tiffany und während des zweiten stationären Tauchganges stand das Makroleben bei uns ganz oben auf der Wunschliste. Wir wurden belohnt und sahen gebänderte Scherengarnelen, einen Geisterfetzenfisch, eine Geistergarnele, verschiedene Tanzgarnelen, einige Pyjamanacktschnecken, einen Steinfisch und der Kracher…… eine große schwanzlose Seenadel. Nach dem Tauchgang verwöhnte uns unsere Crew mit köstlichem Kuchen.

—————

Abu Shita mit Stina und Udo

Abu-Shita-LogbuchHurghada James MacÄgypten-Udo

Letzter Tauchkurstag für unsere Frischlinge mit Udo und Stina auf der Abu Shita startete heute bei Shaab Dorfa mit letzten Übungen und anschließendem Tauchgang. Da die Tarierung jetzt schon ganz gut klappte wurden auch die grossen Fischschwärme über unseren Köpfen bestaunt sowie Fahnenbarsche und Massen an Füsilieren.

Der zweite Platz bei Erg Sabina wurde jetzt als richtiger Taucher geplant und es gab Unmengen zu entdecken. Zwei riesige Pilotmakrelen begleiteten uns gefolgt von Mama, Papa Kind Napoleon, sowie diverse Nacktschnecken. Wir gratulieren zum bestandenen Kurs und weiterhin immer gut Luft.

—————

Abu Joker mit Khaled

Abu-Joker-LogbuchTauchlehrer

Die Abu Joker fährt heute mit Khaled und seinen Gästen zur Halbtagestour nach Giftun Soraya. Wir sahen einen Riesen Napoleon, einen Buckeldrachenkopf, 4 Riesen Muränen, Schwarm vom Wimpelfischen, Tabak-Falterfische, Soldatenfische, Beilbauchfische, Schwarze Papageifische, Grossaugenstraßenkehrer, Chromis und zum Schluss 2 Riesen Tunas.

—————

Abu Salama mit Hamdi und Jonas

Abu-Salama-LogbuchHamdi-LogbuchJonas-Logbuch

Die Abu Salama fuhr heute mit Hamdi und Jonas und deren Tauchkurs auf offene See um die ersten Freiwassertauchgänge zu absolvieren. Da wir einen Platz mit Sandboden benötigen, entschieden wir uns für Dorfa El Fanous West. Als wir in der zuvor vorbereiteten Ausrüstung steckten und ins Wasser sprangen, wurden als erstes die Oberflächenübung erledigt. Danach ging es ans tauchen. Als alle wieder auf dem Boot waren, wurden wir mit einem leckeren Essen verwöhnt, welches wir bei einer längeren Mittagspause verdauten.

Der zweite Freiwassertauchgang stand bevor und wurde zur vollsten Zufriedenheit gemeistert. Da morgen wieder ein anstrengender Tag bevorsteht, heißt es heute früh ins Bett!

—————

Abu Lulu mit Dominik, Petra und Robin

Abu-Lulu-LogbuchTauchbootPetra-LogbuchWracks

Das Schnuppertaucherboot fuhr heute für den ersten Tauchgang nach Shaab Sabina.

Den Zweiten machten wir bei Shaab Dorfa. Drei glückliche Tauchnovizen brachten wir zurück, die die bunte Korallenwelt mit ihren Unterwasser-Bewohnern kennenlernen durften.


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

3 Kommentare zu "Das Schiffslogbuch im April 2016"

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.