Das Schiffslogbuch im April 2016

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30


Samstag, 2.4.2016

Luft 31° Sonne Wasser 24°

Musa mit Eva und Robin

Abu-Musa-LogbuchDivemasterWracks

Die Musa stach heute mit Robin und Eva in See. Bei Sonnenschein, kaum Wind oder Welle entschieden wir uns heute zum ersten Tauchgang zum Carless Reef zu fahren. Bei sensationeller Sicht gingen wir dort stationär ins Wasser und hatten zudem auch keine Strömung. Einfach wunderschön. Zwischen all den Füselierschwärmen und den bunten Kleinfischen entdeckten wir mehrere Riesenmuränen, eine kleine Pyjamanacktschnecke, eine variable Warzenschnecke, einen großen Schwarm Beilbauchfischchen in ihrem kuppelartigen Korallenblock, ein Schwarm kleiner Barrakudas mit ca.30 Exemplaren, ein Trupp von 6 Blauflossen-Stachelmakrelen und einen Perlenseestern.

In unserer entspannten Mittagspause, mit lecker Essen, konnten außerdem Delfine aus der Ferne betrachtet werden. Den zweiten Tauchgang machten wir bei Shaab Pinky,  wo uns eine atemberaubende (nur im übertragenen Sinn 🙂 )  Sicht erwartete. Gleich zu Beginn konnte eine Schildkröte gesichtet werden,  die aber schnell von Dannen zog. Raus ins Blau hieß dann die Devise und siehe da, wir wurden belohnt: Zuerst wurden 2 Adlerrochen entdeckt, das war aber nur der Anfang, denn es folgten gut 30-40 weitere Adlerrochen!!!!  WAHNSINN! 🙂 In wunderschöner Formation gleiteten sie an uns vorbei und verzauberten uns. Der absolute Hammer! Daraufhin folgten mehrere XXL Tunas, die wirklich stattliche Größe hatten, ein Oktopus der sich allerdings schnell zurückzog, eine kleine graue Muräne und zu guter Letzt ein großer Federschwanz-Stechrochen! Was für ein Tag.

Als wäre das noch nicht genug, gabs dann auf der Heimfahrt auch noch 12 Delfine zu bestaunen, die super entspannt immer wieder zu uns her schwammen. Ein wahrhaft bezaubernder und wundervoller Tag geht vorbei an dem einzigartige Erinnerungen geschaffen wurden.

———————

Abu Lulu mit Hamdi und Jonas

Abu-Lulu-LogbuchHamdi-LogbuchJonas-Logbuch

Die Abu Lulu ging heute mit Hamdi und Jonas auf große Fahrt. Geplant war eine Ganztagestour mit DSD. Unser erster Tauchplatz war schnell gefunden und so nahmen wir voll Fahrt auf Richtung Gota Abu Galawa. Dort festgemacht sprangen wir auch schon kurzerhand ins Wasser. Kaum aus der Lagune sahen wir auch schon zwei Pyjamanacktschnecken, einen Perlenseestern, gebänderte Scherengarnelen und einen Buckeldrachenkopf. Als wir unter dem Boot ankamen, konnten wir unser aller Augen nicht glauben. Mitten auf einem großen Stein saß eine feuerrote, große Spanische Tänzerin. Voller Euphorie begutachteten wir das schöne Geschöpf. Auf einmal löste sie sich von dem Stein und fing mit ihrem sagenumwobenen Tanz an. Als wäre es nicht schon genug gewesen, dass sie sich uns tagsüber gezeigt hat, nein sie beglückte uns ganze 6 Minuten mit diesem Spektakel. Als sie sich wieder zwischen den Korallen nieder ließ, kehrten auch wir glücklich und zufrieden über diesen Tauchgang auf unser Boot zurück.

Nach einem wie immer leckeren Essen und einer ausgiebigen Mittagspause, beschlossen wir den zweiten Tauchgang als Drift-Pickup bei Shaab Samir zu machen. Als wir ins Wasser sprangen, dachten wir das alles was jetzt noch kommen kann von dem vorherigen Ereignis in den Schatten gestellt wird. Doch es kam alles anders. Im Wasser entdeckten wir drei Pyjamanacktschnecken, einen bärtigen Drachenkopf, einen kleinen Napoleon und Rotmeerfeuerseeigel. Beim auftauchen wurden wir auf einmal von 12 Delphinen umzingelt, welche eine Weile mit uns spielten und als unser Boot kam von dannen zogen. Glücklich über diese zwei atemberaubenden Tauchgänge traten wir mit einem zufriedenen Grinsen 🙂 im Gesicht den Heimweg an.

———————

Joker mit Stina

Abu-Joker-LogbuchHurghada James Mac

Die Joker war heute mit Stina zu einer gemütlichen Halbtagesfahrt unterwegs bei Dorfa el Fanous Ost. Nach einem ausführlichen Briefing starteten wir zu unserem gemütlichen Tauchgang auf der Suche nach dem juvenilen Imperatorkaiserfisch, der sich dort tummeln sollte. Leider war er wohl heute auf ‘nem Ausflug. Dafür könnten wir uns einer ausführlichen Maniküre und Zahnpflege am Putzerblock widmen, denn Erni und Bert, unsere drolligen Putzerlippfische, waren ganz schön hungrig. Mehrere grosse Zackenbarsche konnten gesichtet werden und den ganzen Tauchengang lang waren wir umhüllt von  hunderten von Füsilieren und Sergeanten.


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

3 Kommentare zu "Das Schiffslogbuch im April 2016"

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.