Das Schiffslogbuch im April 2016

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30


Freitag, 1.4.2016

Luft 31° Sonne Wasser 24°

Abu Lulu mit Melli und Hamdi

Abu-Lulu-LogbuchSchiffslogbuchHamdi-Logbuch

Der heutige Tag stand eindeutig unter dem Motto „schlecht getarnte Tarnkünstler“ 🙂 Für den ersten Tauchgang ging es stationär nach Marsa Abu Galauwa. Schon bei unserer Ankunft tummelten sich drei Delfine in der Lagune, was zum Leidwesen aller auch von einem Schnorchelboot zum Nächsten durchtelefoniert wurde,so dass in kürzester Zeit einige Boote hinter den Delfinen her waren. wir beteiligen uns bei solch einem Spektakel grundsätzlich nicht. Während des Tauchgangs trafen wir sie leider nicht, dafür aber eine Riesenmuräne, einen stumpf auf Sandgrund sitzenden Echten Steinfisch, der sich auch nicht aus der Ruhe bringen ließ und 18 Lessons Kalmare in Formation.

In der Mittagspause hatten wir wieder unsere Ruhe, da Delfine weg = Schnorchelboote weg angesagt war. Fanadir Dacht, ebenfalls stationär hieß dann unser zweites Ziel, wo wir gleich zu Beginn eine freischwimmende Gelbmaulmuräne auf der Suche nach einem neuen Unterschlupf beobachten konnten. An der Drop-off Kante entdeckten wir wieder einige Pyjamanacktschnecken auf Feuerschwämmen, wobei die Größe der Schnecken zwischen Fingerlang und nur einem halben Zentimeter variierte. Auf dem Weg zurück ans Hauptriff überraschten wir dann zwei Oktopusse beim Liebesspiel und einen weiteren Oktopuss auf der Suche nach der richtigen Tarnfarbe auf Sandgrund. Soviel können wir ihm sagen – dunkelrot ist es nicht 🙂 Außerdem erwischten wir einen Buckeldrachenkopf schwüpfender Weise über den Sand „spazieren“ und unzählige Füsiliere und Sergeants begleiteten uns im Sicherheitsstop

———————

Abu Salama mit Khaled

Abu-Salama-LogbuchTauchlehrer

Die Abu Salama fuhr heute mit Khaled und seinen Gäste zur Halbtagestour in Richtung Norden zum Shaab Samir. Wer begannen den Dive stationär und sahen: Giftwarzenschnecke, Pyjamaschnecke, Gepunkteter Strudelwurm, Bärtiger Drachenkopf, Schwärme von Füsilieren, Thune, Chromis, viele verschiedene Arten von Papageifischen, Wimpelfalterfische, Winkelfalterfische, Tabakfalterfische, Fahnenbarsche und den klassischen Blaupunktrochen.

———————

Abu Musa mit Mirko

Abu-Musa-LogbuchMirko-Logbuch

Heute fuhren meine Taucher zwischen die Inseln zum ersten Tauchplatz nach Stone Beach. Während des Drifts sahen wir neben riesigen Schwärmen an Füsselieren , Snappern und Grossaugenstrassenkehrern, eine Schildi die uns begleitete. Nach dem Tauchen kredenzte unsere Crew ein fantastisches Mittagessen was zuvor bestellt wurde, bestehend aus Fisch und Chicken.

Nach dem Schlemmern und der Mittagspause fuhren wir weiter nach Fandira Foc .Während des Pickup sahen wir eine Fischsuppe bestehen aus Doktoren, Snappern, Tuna und zum Abschluss unseres Tauchganges zeigte sich ein kapitaler Torpedorochen. Auf der Rückfahrt würden wir wieder verwöhnt von der Musacrew mit Erdbeerkuchen und Apfelscheiben. Ein wunderschöner, unvergesslicher Familientag bei schönstem Wetter und herrlichen Sichtweiten 🙂

———————

Scharara mit Robin

SchiffslogbuchWracks

Sommer, Sonne, Sonnenschein! „Abu Ramada Plateau – one way“. Nix „Größeres“, aber die absolute Fischsuppe: Füsilierschwärme, die bis an die Riffwand standen; Feldwebel & Fahnenbarsche “ zum Abwinken“, Barben, Schnapper, Straßenkehrer. Auf dem Plateau ’ne leichte Strömung – so das wir Zeit ins Blaue zu tauchen sowie das Plateau selbst entspannt zu betauchen und so die ein oder andere Schnecke, Muräne, Drachenkopf, … sich sehn lies. An der Wand „netter“ Drift mit ca. 50m Sichtweite – sehr, sehr ….

Zweiter „Shaab Quais – Maksur“ – bisgen rumwuseln & gondeln. Wieder sehr viel Fisch, keine 50m, aber schöne Sicht: Steinfisch, Partner Prachtsternschnecken, unterschiedliche Muränen, jede Menge Rot & Strahlenfeuerfische, u.v.m.

 


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

3 Kommentare zu "Das Schiffslogbuch im April 2016"

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.