Das Schiffslogbuch im April 2016

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30


Montag, 25.4.2016

Luft 37° Sonne Wasser 25°

Salama mit Eva und Hamdi

Abu-Salama-LogbuchDivemasterHamdi-Logbuch

Die Salama stach heute mit Hamdi und Eva zur See. Bei anfangs noch etwas bedecktem Himmel ging es für uns heute Richtung Norden. Michaela hatte sich das heute zu ihrem Geburtstag gewünscht und siehe da,auf dem Weg dorthin nachdem ihr alle ein Geburtstagsständchen gewünscht hatten klappte das auch und die Wolkendecke brach auf.

Unser erster Tauchgang brachte uns dann zu Shaab Abu Salama oder auch „Gummibärchen-Riff“ genannt wo der Frühling in vollem Gange ist, überall ist Paarungszeit und viele Jungfische schwimmen umher. Stationär tauchten wir dort heute bei phänomenaler Sicht. Das Riff strahlte nur so bei all der bunten Fischsuppe aus Fahnenbarschen, Glasfischchen,  Beilbauchfischen, Füsselieren, Ährenfischen,  Sergants und Chromis. Einfach schön! Zudem entdeckten wir 3 Pyjamanacktschnecken davon zwei in Miniaturausführung, einen Steinfisch, Makrelen die umher jagten und 2 kleine Baby-Napoleons.

Nach einer entspannten Mittagspause und Ruhephase gings dann weiter nach Shaab Samir zum Drift-Pickup. Auch dort tauchen wir in bunter Kleinfischsuppe. Außerdem gab es sehr viele arabische Kaiserfische zu bestaunen, mehrere Drachenköpfe bucklig und bärtig,  Höhlen mit Glasfischchen gefüllt, jagende Stachelmakrelen und einen großen dicken Igelfisch der sich unter einer Tischkoralle versteckte. Ein wunderbarer Tag geht vorbei an dem einzigartige Erinnerungen geschaffen wurden.

———————

Abu Lulu und Jonas

Abu-Lulu-LogbuchJonas-Logbuch

Für die Abu Lulu und Jonas stand heute eine Halbtagestour auf dem Programm. Nachdem die Formalitäten der Anmeldung geklärt waren und alle die passende Ausrüstung bekommen hatten, machten wir uns so schnell wie möglich auf das Boot und fuhren auf das deutlich kühlere Meer hinaus. Shaab Pytra sollte der heutige Tauchplatz sein und so setzten wir Kurs auf das Riff.

Kaum angelegt waren wir auch schon im kühlen Nass. Unter Wasser entdeckten wir einen Gelbpunktstrudelwurm, einen bärtigen, und einen Buckeldrachenkopf, einen Teppichkrokodilsfisch, zwei Pyjamanacktschnecken und eine riesige Dickkopfmakrele, welche beim jagen ab und zu unseren Weg kreuzte. Für den ersten Tauchgang seit längerem ein mehr als gelungener Tauchgang. Nach einem wie immer köstlichen Essen und einer gemütlichen Mittagspause, machten wir uns wieder auf dem Heimweg.

———————

Galambo mit Robin

Hurghada-BootWracks

Erster „Pinky“. Viele Füsiliere, Rotzahndrücker, ein grosser Napoleon & einige Tunas im Blauen. Malabarzackenbarsch und verschiedene Schnecken auf dem Plateau. Am Riff sehr, sehr viel Fisch: Barben, Schnappwr, unglaublich Viele Sodatenfische, Doktoren, unzählige Muränen Zweiter Dorfa el Fanus als pick up. Delfine wollten wir sehn – beruhte leider nicht auf Gegenseitigkeit trotzdem sehr schön – Schnecken, Oktopus, 2 Tritonshörner, u.v.m..

———————

Joker mit Dominik

Abu-Joker-LogbuchTauchboot

Zum 1. Tauchgang ging es für die Gruppe „Tauchfieber“ nach Abu Ramada Plateau zum Drift mit anschließendem Pick-up. Es herrschte lediglich eine ganz sanfte Strömung aber sehr sehr viel Fisch gab es trotzdem. Wir sahen große Schulen von Schnappern und unzählbar viele Fahnenbarsche, Chromise und Seargants. Füsilierschwärme, einen Perlenseestern, Doktorfische und mehrere Makrelen und Tunas sahen wir ebenfalls.

Nach einem köstlichen Hähnchenbuffet und einer entspannten Verdauungspause ging es an die nächste Steilwand zum Tauchplatz “ Ham Ham“. Hierbei sahen wir große Schwärme von Doktorfischen, Maskenfalterfischen und Großaugenstraßenkehrer, sowie mehrere freischwimmende Riesenmuränen, Igelfische und einen Napoleon.

———————

Abu Shita mit Khaled

Abu-Shita-LogbuchTauchlehrer

Die Abu Shita fuhr heute mit Khaled und seinem Schüler zum ersten Tag im Freiwasser hinaus. Mein Schüler hat alle Fertigkeiten Unterwasser und an der Oberfläche geschafft. Dazu hatte er auch noch richtig Glück: Gleich beim ersten Tauchgang bei Giftun Soraya sahen wir einen kleinen Napoleon, eine Riesen Muräne, Blauflossen Segelfische, Papageifische mit verschiedenen Farben und Anemonen Fische.

Beim zweiten Dive kam dann bei der Kompass Übung ein riesen Napoleon vorbei und tauchte  mindestens 10 Minuten mit uns. Viele freischwimmende Muränen, ein Schwarm Wimpelfische, Winkel Falterfische, Großaugen Straßenkehrer, Flöten Fische und zum Schluss ein Buckeldrachenkopf kamen auch noch vorbei.


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

3 Kommentare zu "Das Schiffslogbuch im April 2016"

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.