Das Schiffslogbuch im Februar 2020

Seestern

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29


Mittwoch 19.02.2020

Luft 21° Temperatur Wasser 21°

SchiffslogbuchSchiffslogbuchSchiffslogbuch

Ganztagesfahrt

Tauchgang 1: Shaab Sabina

Tauchgang 2: Carlson’s Corner

Tauchgang 3: Balena

Viel Wind und Wolken – lasst uns dann zwischen den Inseln verstecken. Flach und bunt war gewünscht, also fingen wir bei Shaab Sabina an. Hier konnten Kat und ihre AOWD-Schülerin Tarierung üben, während der Rest von uns sich von der Strömung über den Korallengarten tragen ließ. Schöne Korallen, viele bunte Fische und eine sehr süße Schildkröte konnten wir beobachten.

In der Pause nahm der Wind zu und wir fuhren deshalb zu Carlson’s Corner, wo wir auch ein bisschen Schutz kriegen konnten. Kat machte einen Drift-Tauchgang und wir anderen tauchten stationär. Gepunkteten Schlangenaal, Echte Steinfische, Krokodilfische und Partnergarnelen haben wir gefunden, aber das Highlight war das warme Wasser, das aus einem der Blöcke fließt. Hier wurden die Hände gewärmt, bevor wir zurück zum Boot tauchten.

Auf dem Weg zur Balena wurden die Füßlinge mit heißem Wasser aufgewärmt und dann sprangen wir nochmal ins kühle Nass. Zu sehen gab es hier Schnecken ohne Ende, Barrakuda Schwärme und Fledermausfische. Jetzt ist es Zeit, sich wieder aufzuwärmen mit heißer Schokolade und Whisky. Bis morgen!

Schiffslogbuch

SchiffslogbuchSchiffslogbuch

Ganztagesfahrt

Tauchgang 1: Shaab Dorfa

Tauchgang 2: Shaab Sabina

Heute blies uns der Wind nach Shaab Dorfa für unseren ersten Tauchgang. Wir sprangen an den Doppelblöcken und drifteten zum Boot auf der Suche nach Adlerrochen und Federschwanzrochen. Und unsere Suche sollte auch belohnt werden: Zwei Schildkröten, zwei Federschwanzrochen, einen Adlerrochen und einen Gelbpunkt Strudelwurm trafen wir auf unserem Weg.

Nachdem wir aus dem Wasser kamen, gab es lecker Mittagessen und eine Aufwärmpause. Für den zweiten Tauchgang entschieden wir uns für Shaab Sabina als stationären Tauchgang. Hier schlängelten wir uns durch die schönen Blockformationen und bewunderten den bunten Hartkorallengarten. Neben Schwärmen von Barben und einer großen Gruppe Doktorfische fanden wir noch ein paar kleine Überraschungen, wie Strudelwürmer und Nacktschnecken. Jetzt machen wir uns auf, zurück zur Shaab Stella Bar für unsere Logbücher und Dekobierchen.

Schiffslogbuch

SchiffslogbuchSchiffslogbuchSchiffslogbuch

Ganztagesfahrt

Tauchgang 1: Sachua Abu Galawa

Tauchgang 2: Marsa Abu Galawa

‘’Happy Birthday to you, liebe Sigi’‘ singend, fuhren wir heute Morgen los. Draußen war es ziemlich bewölkt und auch wellig. So entschieden wir uns dazu, Schutz in der Lagune von Sachua Abu Galawa zu suchen. Wir legten an der Leine an und tauchten stationär los. In der Hoffnung auf Rochen schauten wir als erstes bei der Drop Off Kante vorbei. Doch den Rochen war es heute wahrscheinlich auch zu grau. Also tauchten wir über den feinen, weißen Sand und suchten die Korallenblöcke nach Kleinzeugs ab. Wir fanden eine Pyjamanacktschnecke und viele Blaupunktrochen. In der flachen Lagune bekam Sigi dann ihr Geburtstagsgeschenk: Eine junge Schildkröte, die seelenruhig vor sich hin stöberte.

Happy-Birthday

In der Oberflächenpause gab es Popcorn, Kuchen und heißen Tee zum Aufwärmen. Den zweiten Tauchgang machten wir bei Marsa Abu Galawa. Wir fanden erneut viel Kleinzeug, wie zwei Pyjamanacktschnecken und fünf verspielte Graue Muränen. Nach dem Auftauchen blieben wir nass, es regnete! Also fünf Tropfen fielen vom Himmel, von wirklichem Regen konnte man nicht sprechen. Für einen Regenbogen reichte es leider auch nicht aus. Dafür feierten wir nach dem leckeren Mittagessen Sigi’s Geburtstag mit Kräuterschnaps und stoßen nun mit dem Dekobier bei Shaab Stelle nochmals auf sie an. Alles Gute Sigi!

Schiffslogbuch

SchiffslogbuchSchiffslogbuch

Halbtagesfahrt

Tauchgang 1: Shaab Tiffany

Heute waren in der Wettervorhersage Wind, Wellen und ein kleines bisschen Regen angesagt. Was gäbe es da Besseres, als an Land nicht nass vom Regen zu werden, sondern etwas tauchen zu gehen? Gesagt, getan und so durften wir heute Gäste von James & Mac und dem Blue Water Dive Resort auf der Joker zum Eintauchen begrüßen. Nach nicht allzu langer Fahrt kamen wir bei Shaab Tiffany an und machten ein ausführliches Briefing mit anschließendem Buddycheck und Bleicheck, bevor es endlich losging. Trotz eher mäßiger Sicht bekamen wir viel vor unsere ‚Maskengläser’ und GoPro Linsen. Wir entdeckten Fransendrachenköpfe, große Barrakudas, unzählige Rotmeer Seenadeln, Rotfeuerfische, einen Baby Perlenseestern und eine Familie von Maskenkugelfischen.

Nach etwas über einer Stunde tauchten wir auf und wurden während der Mittagspause vom Regen überrascht, was für ein optisches Spektakel auf ‚kochender’ See! Als die Sonne wieder hinter einer Wolke hervorlugte, legten wir ab und fuhren gemütlich zurück zur Basis für Preise-Pass Stempel, Logbücher und natürlich Dekobierchen.

Schiffslogbuch

Ihr wollt die Autoren unseres Schiffslogbuchs kennenlernen? Wer unsere Tauchguides sind, erfahrt ihr hier!

Anne und Farid sind unsere Schiffslogbuch Kapitäne. Sie kümmern sich täglich darum, dass die Texte schnell ihren Weg auf unsere Homepage finden.

SchiffslogbuchSchiffslogbuch

Schiffslogbuch

Du kannst vom Tauchen nicht genug bekommen und denkst über den nächsten Tauchkurs nach? Hier findest du alle wichtigen Informationen und in unserem Red Sea Shop gibt es die Möglichkeit bei einer Onlinebuchung auch ein bisschen Geld zu sparen.

IDC-Egypt

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, James & Mac Diving Center – Foto- und Videonachweise


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29

Ein Kommentar zu "Das Schiffslogbuch im Februar 2020"

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.