Das Schiffslogbuch im Januar 2020

Rotmeer-Sternschnecke-Nembrotha

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31


Mittwoch 01.01.2020

Luft 21° Temperatur Wasser 24°

SchiffslogbuchSchiffslogbuch

Antauchen 2020

Tauchgang 1: Fanadir Foc

„Happy New Year“ Freunde des Tauchsports, ich hoffe ihr seid alle gut angekommen im neuen Jahr. Für den ersten Tauchgang 2020 haben wir uns Fanadir Foc ausgesucht. Wir begrüßten dort Riesenmuränen, Fransen-Drachenköpfe, einen Echten Steinfisch, Rotfeuerfische und einen fotogenen Oktopus. Das Dekobier an der scuBAR schmeckt auch im neuen Jahr schon wieder!

Schiffslogbuch

SchiffslogbuchSchiffslogbuchSchiffslogbuch

Silvester Minisafari Tag 2

Zweitagesfahrt Hurghada

Tauchgang 1: Ham Ham

Tauchgang 2: Erg Somaya

Tauchgang 3: Shaab Eshta

Zuerst einmal ein glückliches, gesundes und aufregendes neues Jahr für euch alle! Gestern hat es hier bei uns auf der Minisafari schon wunderbar begonnen. Weg von allem Party Stress machten wir es uns gemütlich und vertrieben uns die Zeit mit Tauchen. Einige machten einen Nachttauchgang zur normalen Zeit und ganz viele über die Mitternacht ins neue Jahr hinein. Eine ganz besondere Gelegenheit, das neue Jahr zu begrüssen. Unter den Augen von Millionen Garnelen, einer Spanischen Tänzerin, Blasen und Dornenseestern, einem dicken Anemonenträger, vielen Riesenmuränen, einem mini kleinen Strudelwurm und jeder Menge anderem Getier begannen wir das Jahr 2020. Ein dicker Feuerfisch wollte auf keinen Fall verpassen, uns Glück und Gesundheit zu wünschen und blieb zur Vorsicht die ganze Zeit bei uns. Auch dir alles Gute mein Freund!

Anemonenträger

Als wir alle wieder aus dem Wasser waren, wurde das neue Jahr mit Sekt und Saft gebührend begrüßt und noch ein wenig zusammen gesessen. Für manche war es eine kurze Nacht, da sie sich den Early Morning Dive zum Neujahr nicht nehmen lassen wollten. Andere zogen es allerdings vor noch ein wenig zu schlafen. Eine schöne Morgenstimmung gab es jedenfalls für alle.

Nach einem deftigen und üppigen Frühstück ging es dann bei Erg Somaya ins Wasser. Wunderbares Licht und klares Wasser umfing uns sowie viele, viele blaue Füsiliere, die Thunas und Makrelen anlockten. Der Spalt auf 30 Meter konnte in aller Ruhe inspiziert werden und gab eine Breitbandseenadel, eine Tanzgarnele, eine Riesenmuräne und ein mini Schwebe-Lebewesen preis. Am Ende des Tauchgangs wurden wir wieder von Füsilieren umhüllt. Diesmal waren sie zusammen mit einer Horde von Milchfischen.

Zurück an Bord vereinbarten wir für den letzten Tauchgang der Tour das Motto flach und bunt. Also tobten wir uns in Shaab Eshta ordentlich aus. Schwarmfisch ohne Ende. Und jede Menge tolles Zeug. Der süße Angler posierte für uns, Blaupunkt Kopfschildschnecken krochen umher, ein Hurghada Seestern gesellte sich zu einem Augenfleck-Mirakelbarsch, mehrere Weißbandscherengarnelen boten ihre Dienste an, ein imposanter Leopardenstechrochen ruhte im Sand, eine Marmormuräne schaute sich die vielen Feuerfische an und wir strahlten um die Wette. Was für ein wunderbarer Tauchgang. Und was für eine mega tolle Tour.

Ghardaqa-Seestern

Schiffslogbuch

Ihr wollt die Autoren unseres Schiffslogbuchs kennenlernen? Wer unsere Tauchguides sind, erfahrt ihr hier!

Anne und Farid sind unsere Schiffslogbuch Kapitäne. Sie kümmern sich täglich darum, dass die Texte schnell ihren Weg auf unsere Homepage finden.

SchiffslogbuchSchiffslogbuch

Schiffslogbuch

Jeder wünscht sich und auch den Anderen immer nur das Beste, aber haben wir da nicht jemanden vergessen?

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, James & Mac Diving Center – Foto- und Videonachweise


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

Ein Kommentar zu "Das Schiffslogbuch im Januar 2020"

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.