Das Schiffslogbuch im Januar 2020

Rotmeer-Sternschnecke-Nembrotha

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31


Dienstag 28.01.2020

Luft 24° Temperatur Wasser 22°

SchiffslogbuchSchiffslogbuchSchiffslogbuchSchiffslogbuch

Ganztagesfahrt

Tauchgang 1: Giftun Ham Ham/Giftun Soraya

Tauchgang 2: Shaab Eshta

Tauchgang 3: Balena

Eitel Sonnenschein und fast kein Wind begrüßten uns heute auf der Galambo, als wir von der Jetty loslegten. An Bord waren nebst Ganztagestauchern auch ein AOWD Kurs und für den ersten Tauchgang wählten wir daher Ham Ham/Giftun Soraya. Eine Gruppe Taucher sprang und machte einen Drift zur Leine, während die anderen Taucher stationär auf Besichtigungstour gingen. Trotz eher mäßiger Sicht schwamm einiges an Unterwasserleben an uns vorbei. Wir erquickten uns an einer Meeresschildkröte, einem Fledermausfisch, zahlreichen Riesenmuränen, sowie Variablen Warzenschnecken und einer Pyjamanacktschnecke – richtig schön!

Batfish

Da heute 3 Tauchgänge auf dem Plan standen, fuhren wir direkt zum zweiten Tauchplatz bei Shaab Eshta weiter. Das Boot ankerte an der Boje beim Soraya Block und in verschiedenen Gruppen tauchten wir ab, mit dem Ziel, die beiden Eshta Blöcke – den Fernsehblock, sowie den kleinen Block mit dem juvenilen Kaiser Imperatorfisch (den wir auch sahen) zu erkunden. Aus großem Programm wurde großes Kino mit Echtem Steinfisch, Drachenköpfen und einer riesengroßen Variablen Warzenschnecke. Zufrieden tauchten wir auf mit einem Hüngerchen.

Auf der Tauchplattform duftete es schon lecker nach Galambo Köstlichkeiten und es dauerte nicht lange, da waren die Essensplatten leergeputzt. Nach der obligaten Mittagspause ging es weiter zum schön bewachsenen James & Mac „Hauswrack“, der MS Balena. Trotz bereits untergehender Nachmittagssonne sprangen wir frohen Mutes ins kühle Nass, um die üblichen Verdächtigen am Wrack zu begrüßen. Wunderschöne Pyjamanacktschnecken von klein bis groß, Fledermausfische und Baby Barrakudas waren an oder um die Bordwand herum zu bestaunen. Nachdem wir das Wrack ein paar Mal umtaucht und in jedes Bullauge hinein geguckt hatten, tauchten wir für den heutigen Tag zum letzten Mal auf und machten uns nach einem gemütlichen Tauchtag auf, zurück zur Basis für einen wohlverdienten Absacker.

Schiffslogbuch

Ihr wollt die Autoren unseres Schiffslogbuchs kennenlernen? Wer unsere Tauchguides sind, erfahrt ihr hier!

Anne und Farid sind unsere Schiffslogbuch Kapitäne. Sie kümmern sich täglich darum, dass die Texte schnell ihren Weg auf unsere Homepage finden.

SchiffslogbuchSchiffslogbuch

Schiffslogbuch

Jeder wünscht sich und auch den Anderen immer nur das Beste, aber haben wir da nicht jemanden vergessen?

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, James & Mac Diving Center – Foto- und Videonachweise


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

Ein Kommentar zu "Das Schiffslogbuch im Januar 2020"

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.