Das Schiffslogbuch im Januar

Tauchausfahrten

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31


Sonntag, 12.1.2014

Joker mit Mirko

Abu-Joker-LogbuchMirko-Logbuch

Es scheinen momentan wirklich Rochen Wochen hier am Roten Meer zu sein.  Wie schon in den letzten Tagen, gab es auch heute wieder eine ganze Reihe dieser „geflügelten Viecher“ 🙂  hier zu sehen.  Mirko fuhr heute Morgen mit seinen Gästen auf der Joker zu Erg Sabina. Der Platz, mit seinem wunderschön bewachsenen Außenblock, ist ja von sich aus schon sehenswert. Wenn dann aber auch noch gleich vier Adlerrochen des Weges schwimmen, ist das schon spektakulär. Zur Abrundung des Tauchgangs gab es dann auch noch mehrere große Thunfische zu sehen. Für den zweiten Dive ging es von Fandira Dacht nach Foc. Diese ungewöhnliche Tauchgangsplanung lohnte sich: Auch hier gab es wieder Rochen Alarm. Ein schöner Mangrovenstechrochen konnte begutachtet werden. Und ein Weißspitzenriffhai sagte auch noch Guten Tag.

————————

Musa mit Felix

Abu-Musa-LogbuchFelix-Logbuch

Rochen, Rochen, Rochen … hiess es heute auch  für Felix und seine Gäste. Felix war heute bei Fanadir Dacht – also im unteren Teil des Fanadir Riffs unterwegs.  Kaum war er mit seinen Gästen von der Musa aus ins Wasser gesprungen schwebten sie schon an der schönen Riffwand entlang. Sie begegneten einem stattlichen Federschwanzstechrochen und konnten diesen ein Stück des Weges begleitet. Für den zweiten Tauchgang des Tages wählte Felix das unterste Ende des Riffs.  Es wurde in Fanadir Dacht Dacht getaucht. Auch hier blieb ihnen das Rochen Glück treu:  Auf in diesem Dive konnten gleich drei Federschwanzstechrochen beobachtet werden. Kurz gesagt: Rochen Wochen bei James und Mac.

————————

Lulu mit Stefan

Abu-Lulu-LogbuchStefan-Logbuch

Stefan betreute heute auf der Lulu unsere neu angekommenen Gäste. Der so genannte Eingewöhnungstauchgang gibt allen Gästen genügend Zeit, sich wieder an das Tauchen vom Boot und im Roten Meer zu gewöhnen. In aller Ruhe kann man die benötigte Bleinmenge fest stellen und sich wieder an die Unterwasserwelt gewöhnen. Dies wurde heute bei einem entspannten Tauchgang in Shaab Tiffany gemacht. Herzlich Willkommen im Urlaub!


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

7 Kommentare zu "Das Schiffslogbuch im Januar"

24. Januar 2014 um 17:47 Uhr Michaela & Olaf & Janik / Antworten

5* Kombüse ***** Nein wir haben zu danken: Schukran geht an alle Kapitäne und ihre Crew, was wäre der schönste TG ohne das leckere, leckere Essen……….??? Freuen uns schon, wenn wir es bald wieder genießen dürfen 🙂 🙂 🙂

Moin ihr Drei, ja, ich nehme mir auch immer vor, dass es bei einem Teller bleibt . Klappt nie 🙂

25. Januar 2014 um 15:10 Uhr Michaela & Olaf & Janik / Antworten

Moin Farid, meine Taktik ist anders, lecker Essen was das Herz begehrt und danach 1Stunde bei richtig gutem Seegang Schnorcheln, verbrennt viel mehr Kalorien 🙂 …….dann hat sogar der Kuchen auch noch Platz……..musst du mal ausprobieren…..ha!ha! Smile!

12. Januar 2014 um 16:34 Uhr Christof Hennenkämper / Antworten

Hallo Farid,

weiß Hamdi eigentlich, daß er Nichtraucher ist? Wenn nicht, dann solltest Du ihm das sagen, denn er hat immer mal wieder diese rauchenden weiss/beigen Dinger in der Hand. ;-), nicht, daß er versehentlich die Tanks eurer Boote damit untersucht…..

Das sind doch die Schoko Zigaretten … oder etwa nicht? Der kann was erleben 😉

Was für Zeug hat Hamdi vor dem ersten TG geraucht oder haben tatsächlich alle die Federschwanzstechrochen gesehen?

Aber Christof, nach unserer Kenntnis ist Hamdi bekennender Nichtraucher … Ob alle die Federschwanzstechrochen gesehen haben weiss ich nicht aber an diesem Platz treiben sich momentan viele von den Viechern herum 🙂

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.