Das Schiffslogbuch im Januar

Tauchausfahrten

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31


Donnerstag, 9.1.2014

Joker mit Mirko

Abu-Joker-LogbuchMirko-Logbuch

Joker plus Mirko plus Gäste plus Schildkröte. So hiess unsere Formel heute Morgen für den ersten Tauchgang. Dieser fand in Fandira statt und wurde als Pick Up Dive durchgeführt. Bei dieser Form des Tauchens werden die Taucher wieder vom Boot aufgenommen. Sie müssen also nicht zwingend wieder zurück an die Anlegestelle – das ist natürlich sehr bequem. Auch der zweite Tauchgang des Tages wurde als Strömungstauchgang durchgeführt. Die Route führte von Fandira Foc nach Shaab Dorfa. Auf der Strecke wurde ein stattlicher Napoleon gesichtet.

—————————

Abu Salama mit Stefan und Hamdi

Abu-Salama-LogbuchStefan-LogbuchHamdi-Logbuch

Die Abu Salama plus Stefan plus Hamdi gleich Spass. Das Ergebnis dieser Rechnung wurde auch Unterwasser umgesetzt. Gleich auf dem ersten Tauchgang des Tages in Fanadir Dacht sahen unsere Gäste: sechs Federschwanzstechrochen, einen Mangrovenstechrochen, einen Red Sea Walkman sowie einen Schlangenaal. Nach einer schönen Mittagspause, in der unsere Schiffsköche wieder einmal ein kulinarisches Highlight gesetzt hatten,  ging es zum zweiten Tauchplatz. Getaucht wurde in Fanadir Dacht Dacht – also der unterste Teil des Fanadir Riffs. Der taucherische Tag fand hier bei einem entspannten Tauchgang seinen Ausklang.

—————————

Abu Scharara mit Petra

Abu-Scharara-LogbuchPetra-Logbuch

Kaum Wind mal kaum Welle ergibt nördlichen Kurs. Petra hielt sich heute Morgen an diese Gleichung und fuhr für den ersten Tauchgang ans Carless Reef. Dieser Platz ist für viele Tauchlehrer einer der schönsten Plätze rund um Hurghada. Es ist kaum zu glauben, dass hier vor über zehn Jahren eine Dornenkronenepidemie fast alle Korallen vernichtet hat. Heute strahlt das Riff wieder in seiner wunderschönen Vielfalt  und viele Korallen und viel Fisch sind hier zu Hause. Auf Grund des anhaltend schönen Wetters trieb sich Petra auch für den zweiten Tauchgang weiter im Norden herum. Der nächste Dive wurde in Schab Ruhr gemacht. Hier konnte ein schöner Napoleon beobachtet werden.


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

7 Kommentare zu "Das Schiffslogbuch im Januar"

24. Januar 2014 um 17:47 Uhr Michaela & Olaf & Janik / Antworten

5* Kombüse ***** Nein wir haben zu danken: Schukran geht an alle Kapitäne und ihre Crew, was wäre der schönste TG ohne das leckere, leckere Essen……….??? Freuen uns schon, wenn wir es bald wieder genießen dürfen 🙂 🙂 🙂

Moin ihr Drei, ja, ich nehme mir auch immer vor, dass es bei einem Teller bleibt . Klappt nie 🙂

25. Januar 2014 um 15:10 Uhr Michaela & Olaf & Janik / Antworten

Moin Farid, meine Taktik ist anders, lecker Essen was das Herz begehrt und danach 1Stunde bei richtig gutem Seegang Schnorcheln, verbrennt viel mehr Kalorien 🙂 …….dann hat sogar der Kuchen auch noch Platz……..musst du mal ausprobieren…..ha!ha! Smile!

12. Januar 2014 um 16:34 Uhr Christof Hennenkämper / Antworten

Hallo Farid,

weiß Hamdi eigentlich, daß er Nichtraucher ist? Wenn nicht, dann solltest Du ihm das sagen, denn er hat immer mal wieder diese rauchenden weiss/beigen Dinger in der Hand. ;-), nicht, daß er versehentlich die Tanks eurer Boote damit untersucht…..

Das sind doch die Schoko Zigaretten … oder etwa nicht? Der kann was erleben 😉

Was für Zeug hat Hamdi vor dem ersten TG geraucht oder haben tatsächlich alle die Federschwanzstechrochen gesehen?

Aber Christof, nach unserer Kenntnis ist Hamdi bekennender Nichtraucher … Ob alle die Federschwanzstechrochen gesehen haben weiss ich nicht aber an diesem Platz treiben sich momentan viele von den Viechern herum 🙂

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.