Das Schiffslogbuch im März 2018

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31


Unser Schiffslogbuch für den Monat März 2018 ist vom Stapel gelaufen. Das Schiffslogbuch soll euch täglich auf dem Laufenden halten, was im, auf und am Roten Meer so passiert. Hier berichten wir täglich von den angefahrenen Tauchplätzen und von besonderen Sichtungen. Schaut doch mal rein …

Samstag, 31.3.2018

Luft 26° Temperatur Wasser 23°

Scharara mit Ameli

SchiffslogbuchSchiffslogbuch

Wir legten heute einen gaaaanz gemütlichen ein zum entspannen und einfach nur Fische gucken. Also ging die Reise zunächst nach Shaab Abu Ramada. Hier sprang der eine Teil unserer Gruppe für einen One way beim Doppelblock und tauchte an der Ostseite entlang zum Boot. Der Rest erkundete das Riff stationär. Wie immer als erste am Tauchplatz, hatten wir das herrliche Riff ganz  für uns allein. In der Mittagspause herrschte buntes Treiben um uns rum, aber ausruhen und verdauen ging natürlich trotzdem.

Zum zweiten Dive setzten wir über zum kleinen Block von Shaab Eshta. Die juvenilen Kaiserfische begrüßten uns gleich und ließen sich bereitwillig ablichten. Dann tauchten wir noch ein Stündchen lang durch eine regelrechte Fischsuppe und haben gleich auf der Basis ordentlich was zu stempeln im Preisepass.

Schiffslogbuch

Joker mit Hamdi

SchiffslogbuchSchiffslogbuch

Heute gings zu einem schönen Korallen Garten mit vielen Fischschwärmen und verschiedenen Korallenarten. Getaucht wird hier am besten als Drift One Way zur Lagune. Der Korallen Garten liegt bei 3 bis 14 Metern. Genau: Unser Tauchplatz heisst Shaab Sabina. 🙂  Da sahen wir zwei Schildkröten, Makrelen, Straßenkehrer, Snapper, Stachelmakrelen bei der Jagd.

Der zweite Tauchgang fand zwischen Korallentürmen oder auf arabisch Ergs Blöke statt. Sie befinden sich auf einem riesigen Plateau. Hier gibt es viele bewachsene Korallenblöcke und viele Lebewesen. Der Platz ist relativ flach und es gibt auch viel Kleinkram zu entdecken. Na, richtig geraten? Es handelt sich um Shaab Quais Maksur. 🙂 Hier konnten wir entdecken:  Arabischer Picasso Drücker, Leoparden Kammzähner, Paletten Stachler, Getigerter Strudelwurm, Straßenkehrer, Pyjama Schnecke, Beilbauch Fische, Kugelfisch.

Zwischen den beiden entspannten Tauchgängen gab es ein sehr leckeres Essen und noch eine entspannte Mittagpause. So muss es sein.

Schiffslogbuch

Salama mit Khaled und Hermann

SchiffslogbuchSchiffslogbuchSchiffslogbuch

Zweiter und letzter Tage für Hermann und seinem Deep Dive Schüler. Auf nach Ham Ham!! Tief und immer super schön;-) Alle machten einen One Way. Khaled tauchte mit seiner Gruppe dem Riff entlang und Hermann brachte seinen Schüler zum Moschee-Fenster. Ausgerüstet mit extra Tank ging’s dort auf 39 Meter durch den kleinen Spalt (Höhle). Super geniales Lichtspiel und wunderschöne Gorgonien erwarten uns dort. Menge an Schwarmfisch und immer wieder Schulen von Füsiliere gab’s am gesamten Tauchplatz entlang.

Nach dem Mittagessen sprangen Hermann und Tizian gleich noch mal bei Ham Ham ins Wasser. Dieses Mal an der Steilwand zum Gorgonien Garten inklusive Langnasen Korallenwächter und einem XXL Napoleon. Für den Rest der Truppe ging’s danach nach Shaab Quais Maksur. Zu sehen gab’s dort : Krokodilsfisch, Seenadeln, Fransen-Drachenkopf, riesiger Schnapper, Beilbauchfische und einen Schwarm Großaugen – Straßenkehrer. Wir Gratulieren Tizian zum Deep Diver!

Schiffslogbuch

Galambo mit Max

SchiffslogbuchSchiffslogbuch

Heute ging es mit dem Tauchclub Haihappen zwischen die Inseln. Als Tauchplätze wählten wir Shaab Dorfa und Erg Sabina. Zu sehen gab es einen Adlerrochen, einen Schwarm jagender Makrelen, diverse Nacktschnecken und vieles mehr. Zwischendurch gab es ein leckeres Mittagessen und eine entspannte Mittagspause. Es war ein schöner Tag!

Schnecke

Schiffslogbuch

Lulu mit Robin und Farid

SchiffslogbuchSchiffslogbuchSchiffslogbuch

Auf nach Shaab Pytra. Robin, Farid und ihre Gäste versenkten sich an diesem wirklich schönen Platz. Diverse Blöcke, immer wieder spektakuläre Lichtspiele und viele bunte Fische – so soll Tauchen sein. Nach dem Dive gab es ein leckeres Essen mit Hühnchen und noch etwa 1000 Sorten. Lecker! Ein schöner Tag auf und im Roten Meer findet seinen Abschluss an Shaab Stella!

Schiffslogbuch

Abu Musa mit Sascha

SchiffslogbuchSchiffslogbuch

Heute ging es nochmal zwischen die Inseln, erster Tauchgang bei Ham Ham, leichte Strömung half uns durchs Riff. Grosse Schule Arabische Doktorfische, Füseliere soweit das Auge reicht und dann sitzt noch eine Schildkröte im Riff, zum Ende noch freischwimmende Riesenmuränen rundeten den Tauchgang ab.

Dann Pause und Essen und ab zum zweiten Abu Ramada Plateau. Übers Plateau ging es dann mit ein wenig Strömung, an der Kante angekommen begrüsste uns noch ein grosser Napoleon dann klemmten wir uns an die Kante und wurden komplett von den Massen an Jungfisch verzaubert, welchen in der kaum spürbaren Strömung verweilten, auch hier kreuzte noch eine Schildkröte unseren Weg. Nicht zu vergessen sind noch die Barrakudas und Dickkopfmakrelen, welche sich die frischen Happen schmecken ließen. Super schöner Tag, so kanns morgen weiter gehen.

Schiffslogbuch

Ahoi und bis morgen!

Schiffslogbuch

Unsere Offiziere des Schiffslogbuchs: Anne und Farid

Tauchplatzkarten, Taucher Musik, Wrack- und sogar Fischbücher! Dies gibt es alles GRATIS an unserer Daten-Tankstelle. Kommt vorbei und tankt voll…..

Schiffslogbuch


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

Ein Kommentar zu "Das Schiffslogbuch im März 2018"

Ihr seid aber fortschrittlich ! Klar, die Generation Walkman war gestern ( oder sogar vorgestern ? ), heute hat man den I Pod ( aber auch der ist ja nicht mehr so ganz up to date ) .-)))

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.