Das Schiffslogbuch im März 2019

Muraene

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31


Donnerstag 21.03.2019

Luft 30° Temperatur Wasser 22°

SchiffslogbuchSchiffslogbuchSchiffslogbuch

Ganztagesfahrt

Tauchgang 1: Sha’ab Tiffany

Tauchgang 2: El Minja

Brrr, als norddeutsche Deern kann ich heute schon von einer „steifen Brise“ sprechen. Dazu noch Wolken und wenn es jetzt auch noch regnen würde, würden wir von „Schietweer“ reden. Soweit war es aber dann doch nicht. Als erstes steuerten wir Sha’ab Tiffany an und neben Barrakudas (Foto) hatten wir Anemonenfische und Blaupunktrochen.

Grosse Barrakudas

Da wir heute kurze Wege hatten, fiel die Pause entsprechend länger aus. Der Zweite sollte auf Wunsch ein Wrack sein…El Minja. Am 06.02.1970 von den Israelis versenkt, liegt der Minensucher jetzt bereits 49 Jahre im Hafen von Hurghada. Wir hatten das Wrack für uns ganz alleine und konnten in aller Ruhe stöbern. Für einige war es die erste Begegnung dieser Art. Hinterher noch etwas aufwärmen und schon ging es zurück zu Basis. Das „Schmuddelweer“ hatte sich auch gelegt.

Schiffslogbuch

SchiffslogbuchSchiffslogbuch

Ganztagesfahrt

Tauchgang 1: Carlson’s Corner

Tauchgang 2: Shaab Sabina

Da der Wind heute zugenommen hatte, im Vergleich zu den letzten Tagen, hat es uns beim ersten Tauchgang nach Carlson’s Corner verschlagen. Hier begegneten wir Riesenmuränen, Blaupunktrochen und Drachenköpfen. Ein Falscher Steinfisch (Foto) und ein Oktopus haben sich ebenfalls gezeigt.

Buckel Drachenkopf

Danach ging’s bei rauen Winden für den zweiten Tauchgang zu Shaab Sabina. Hier trafen wir Strassenkehrer, Glasfische, Große Barrakudas und sogar eine Schildkröte. Jetzt gehts zum Stempeln und auf ein leckeres Dekobier zurück auf die Basis. Ein windiger, aber schöner Tag!

Schiffslogbuch

SchiffslogbuchSchiffslogbuchSchiffslogbuch

Ganztagesfahrt – Open Water Kurs

Tauchgang 1: Shaab Dorfa

Tauchgang 2: Erg Sabina

Heute hatten wir einen ein richtig gemischtes Boot. Schnuppertauchen, Open Water Kurs, unsere beiden Divermaster Kantidaten waren auch dabei und zu allem Überfluss hatte einer von ihnen noch Geburtstag. Also ging es erst gemütlich nach Shaab Dorfa. In der Lagune zogen wir los, den Tauchplatz zu erkunden. Bereits hier hatten wir schon Riesenmuränen, Blaupunktrochen und Co. Draussen begegneten wir noch einer Gruppe Adlerrochen. Fahnenbarsch (Foto), Trauercromis und Co. waren in rauen Mengen überall im Riff zu finden.

Riffleben

Im Anschluss ein schönes Päuschen und ein Pläuschchen und schon ging es auch wieder ins kühle Nass. Bei Erg Sabina hatten wir dann nochmal ordentlich was zu sehen. Ein großer Napoleon, Dickkopfmakrelen, ein Barrakuda und eine Pyjamanacktschnecke. Auch hier war richtig Leben im Riff, also kamen alle gut gelaunt zurück aufs Boot. Hier warteten die Jungs auf dem Boot schon mit einer Wahnsinns-Geburtstagstorte auf uns. Hmmmm lecker!! So genossen wir die Rückfahrt ganz besonders!

Schiffslogbuch

SchiffslogbuchSchiffslogbuchSchiffslogbuch

Halbtagesfahrt

Tauchgang 1: Shaab Pytra

Die Joker war heute mit Khaled und Hamdi unterwegs nach Shaab Pytra. Hier sahen wir bei diesem schönen Tauchgang neben vielen bunten Fischen noch Blaupunktrochen und einen Oktopus, 3 XL Barrakudas, einen Drachenkopf und viele viele Füsiliere (Foto) gab es ebenfalls.

Füsilier

Nach einem leckeren Mittagessen und einer entspannten Pause fahren wir nun zurück nach Shaab Stella. Die Preise-Pässe freuen sich und unsere Taucher genießen ihr erstes Dekobier des Urlaubs. Wir wünschen allen einen tollen Aufenthalt bei James & Mac!

Schiffslogbuch

Ihr wollt die Schriftsteller unseres Schiffslogbuchs kennenlernen? Wer unsere Tauchguides sind, erfahrt ihr hier!

Anne und Farid sind unsere Logbuch Offiziere. Sie kümmern sich täglich darum, dass die Texte pünktlich online gehen.

SchiffslogbuchSchiffslogbuch

Schiffslogbuch

Du möchtest aktiv etwas für die Umwelt tun? Dann begleite uns bei unseren kostenlosen Clean up dives vor Hurghada! Weitere Informationen dazu bekommst du vor Ort im Tauchbasis Büro.

Video: Ronny Lisker – Videobubbles

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, James & Mac Diving Center – Foto- und Videonachweise


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

10 Kommentare zu "Das Schiffslogbuch im März 2019"

Servus James
alles Ok !
Bis bald im BWDR.
Gruss Erhard

Na also geht doch !
Und denk daran auch du bist aus Bayern !
Bis bald ,
Gruss Erhard

Aber ich kann es auch im englischen lesen, trotz meiner bayerischer Wurzeln …. 😉 .
Es ist bekannt das wir überwiegend deutschsprachige Gäste haben, aber es ist halt nicht nett unseren Gästen aus dem nicht deutschsprachigem Raum gegebenüber hier nicht entgegen zu kommen. Die Welt spricht nicht nur Deutsch, Erhard 🙂 .

Ihr habt doch eine „English-Seite“. Könnte da nicht das Logbuch auf Englisch erscheinen?

Servus Herbert
Auf der englischen Seite gibt es (noch) kein Schiffslogbuch, da wir ja nicht soooo viele fremsprachige Gäste haben. Aber ein paar gibt es eben schon und wir wurden gefragt ob wir nicht zwischendurch auch mal ein paar Postings in Englisch machen können. Das tun wir gerne. Die meisten Deutschen können ja etwas Englisch und wenn nicht, es gibt heute ja so viele Hilfsmittel dazu im Internet, das man sich das übersetzen lassen kann 😉 . Zudem ist es doch auch eine kleine „Lernhilfe“ für die Sprache 🙂 .

Was soll das mit dem englischen Text?

Nicht alle unsere Gäste sprechen deutsch. Es sind zwar die allermeisten, aber zwischendurch gibt es jetzt einen etwas internationalen Flaer. Denke aber die meisten von uns können auch das English soweit lesen das man das gröbste versteht. Wir wollen damit den eben nichtdeutschen Gästen auch eine kleine Auswahl an Tauchplatzbriefungs zukommen lassen. International ist es nie ganz falsch aber für Bayern doch nicht so ganz einfach.

,-
9 .

Heute der zweite Tag zurück im tristen Deutscland. Gerne wäre ich wieder auf der Salama, um mit Pernille, Andre und den Duck Divern den nächsten Tauchgang zu machen. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an unsere 2 Guides für den super Job. Natürlich auch vielen Dank an die Crew der Salama. Viele Grüße und Dank auch an den Rest des Basisteams. Es war, wie immer, eine Super Woche. Vielen Dank, bis zum nächsten Mal, Michael

Aaaaahhhhhh!!! Wir wünschen uns auch, dass ihr hier seit! Eure Crazy-Ducks fehlen einfach im Gesamtbild des Roten Meeres! Wir freuen uns schon sehr auf euren nåchsten Besuch! Dann wollen wir aber auch eine persönliche Ente, damit man auch sieht, dass wir als Guids auch wirklich zu EUCH gehören!
Liebe Grüße eure Pernille und euer André

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.