Das Schiffslogbuch im Mai 2019

Delfine

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31


Unser Schiffslogbuch für den Monat Mai 2019 ist vom Stapel gelaufen. Täglich berichten wir hier von unseren Erlebnissen im und auf dem Roten Meer. Welche wunderschönen Tauchplätze konnten wir erkunden? Welche Fische konnten unsere Taucher bestaunen? Welche Wracks haben wir besucht?

Das alles und noch viel mehr erzählen euch unsere fleißigen Tauchguides hier jeden Tag! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit ihnen zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Dabei wünschen wir euch viel Vergnügen!

Schiffslogbuch

Freitag 31.5.2019

Luft 38° Temperatur Wasser 25°

SchiffslogbuchSchiffslogbuch

Ganztagesfahrt

Tauchgang 1: Erg Camel – Abu Ramada Cave

Tauchgang 2: Sha’ab Pytra

Letzter Tag für den TC „Krokodile“ aus Nieder-Olm. Es ging nach Abu Ramada zum ersten Tauchgang und hier gab es zum Abschluss nochmals einen Drift zum Pizzaofen. Es war keine Strömung und so konnten wir am Camel verweilen. Wir hatten Sandaal, Warzenschnecke und Thunfisch. Nach der Mittagspause ging es in Pytra zum gemütlich austauschen. Dümpeln auf 8-10m zusammen mit Hornhechten, Kalmaren und einem Adlerrochen. Jetzt noch auswaschen und ein letzter Besuch auf dem „Ouzoplateau“. Vielen Dank, es hat wieder viel Spaß gemacht und bleibt gesund. Bis nächstes Jahr! Eure Petra

Schiffslogbuch

SchiffslogbuchSchiffslogbuch

Full Day Trip

Dive 1: Sachwa Abu Galawa

Dive 2: Shaab Samir

Relaxed day on the Galambo. During the morning briefing we decided to do some chill dives so we chosed to go to Sachwa Abu Galawa in the morning. We did it as a drift to the line. There we jumped over a very nice coral garden that you can follow all the way to the reef. We had some current that was pushing us softly to the boat . After the coral garden we reached the north lagoon of the dive side whitch is an amazing place with a comfortable depth of 7m and many pretty fishs and corals. At this dive we enjoyed our the corals but also found a stone fish some interesting shrimp and a giant moray .

Riesen Muraene

Then we stopped for the lunch break. Food was as good as ever and after this delicious meal we took the time to enjoy the beautiful view we have in this area and a quick nap for some of us . After this relaxing moment on the boat we went for Shaab Samir for a stationary dive . This was simply beautiful because Shaab Samir is full of reef fish and a great place to end the day. We found there some amazing nudibranches with even a dancing one. We also had a dragon head and a stone fish. With all back on the boat we made our way home to share a drink on the Shaab Stella.

Schiffslogbuch

SchiffslogbuchSchiffslogbuchSchiffslogbuch

Minisafari

Tauchgang 1:Shaab Dorfa

Tauchgang 2:Shaab Sabina

Tauchgang 3:Shaab Eshta Soraya

Riffhai

Tag 2 unserer Mini Safari geht zu Ende. Aber erstmal von vorne: Zum Early Morning Dive wurden unsere fleissigen Gäste schon mal ordentlich entschädigt.  Und zwar von einem Weissspitzen Riffhai. Wie toll ist das denn! 🙂 Am nächsten Platz hatten wir ein super entspanntes Erlebnis mit einer Schildkröte, einigen Rotmeer Palettenstachlern und viel Schwarmfisch. Nun gibt es erstmals Kuchen dank Biancas Geburtstag( Herzlichen Glückwunsch nochmals) und das noch vor dem Mittagessen, da wir erst nach dem 3. Tauchgang essen. Nach dem Kuchen und einer kurzen Pause ging es dann schon los zum 3. und letzten Tauchgang von heute. Also Tauchgang Nummer 6. der Mini Safari. Wir springen an dem kleinen Block mit den 2 süssen juvenilen Imperator Kaiserfischen. Genau Shaab Eshta Soraya. Ein langer und entspannter Tauchgang mit viel Schwarmfisch und jagenden Tunas und Makrelen. Ein Augenschmaus! Und somit endet unsere 2 tägige Tour. Angefangen bei James & Mac und nun beim Blue Water Dive Resort.

Schiffslogbuch

SchiffslogbuchSchiffslogbuchSchiffslogbuch

Ganztagesfahrt

Tauchgang 1: Erg Somaya

Tauchgang 2: Shaab Abu Ramada Ost

Heute wollten wir mit einem Tiefen Tauchgang beginnen und so trieb es uns nach Erg Somaya zu einem Drift/pick up. Das Briefing wurde während der Fahrt gehalten um uns dann gemeinsam anzuziehen. Angekommen an dem Tauchplatz gab uns der Kapitän das Signal zum reinspringen und abtauchen. Gleich nach 5 Minuten an der Drop Off Kante auf ca. 25 Meter begegnete uns ein Teufelsrochen ;.-), der mit einer Gemütlichkeit an uns vorbei zog. Zwei Napoleons, sowie drei Tunfische waren auch zu sehen, sowie am Sicherheitsstopp noch ne Schildlkröte. Das war ein fantastischer erster Tauchgang.

Turtle

Zurück an Bord gibts auch schon Mittagessen und ein Schläfchen bzw. Lesestunde. Beim zweiten Tauchgang war flach der Wunsch, so ab zum Aquarium und ein Drift zur Leine soll es werden. Bei den Doppel Blöcken reingesprungen erfasste uns kurzerhand die Strömung und trieb uns relativ schnell zum Hauptriff. Zahlreiche Dracheköpfe gabs zu sehen, viele große Schärme an Füsiliere, sowie Süßlippen. Zu dieser Zeit müssen wir ein wenig die Drückerfische im Auge behalten, da die anfangen Nester zu bauen bzw. schon haben. Tunas waren auch wieder dabei, ebenso wie zwei Russkopf Muränen und so vieles mehr. Robin hatte auch sehr viel Spaß mit seinem Sidemountstudenten. Es war wieder mal ein super Tag im Roten Meer. Happy Bubbles!

Schiffslogbuch

SchiffslogbuchSchiffslogbuch

Ganztagesfahrt

Tauchgang 1: Shaab Dorfa

Tauchgang 2: Shaab Quaise Cave

Heute haben wir unseren Tag in Shaab Dorfa begonnen.  Hier hat eine Gruppe einen Drift gemacht, während eine andere Gruppe einen stationären Tauchgang gemacht hat.  Mit wenig bis gar keiner Strömung konnte der Tauchplatz von beiden Gruppen problemlos erkundet werden. Heute hatte die stationäre Gruppe das größte glück: sechs Adlerrochen schwammen an ihnen vorbei. Der Rest von uns konnte die Blöcke genießen, die im Moment mit Sardinen und jagenden Makrele gefüllt sind.

Für zweite Tauchgang fuhren wir zum Shaab Quaise Cave, wo alle machten einen stationär Tauchgang. Nochmal erlaubte uns eine leichte Strömung, die sehr gesunde Blöcke zu bewundern. Überall kleine Fische und wir haben auch zwei Red Sea Walkmans mit ausgebreiteten Flügeln, ein Tigerstrudelwurm, zwei Pyjama-Sternschnecken, zwei Leopard-Kammzähnere und sieben (!!) echte Steinfische entdeckten. Wunderbares Rotes Meer!

Schiffslogbuch

SchiffslogbuchSchiffslogbuchSchiffslogbuch

Ganztagesfahrt Tauchkurs

Tauchgang 1: Giftung Soraya

Tauchgang 2: Shaab Sabina

Heute morgen hat uns Kapitän Rambo bei leichtem Wellengang und wunderbaren Temperaturen als erstes zur Giftung Soraya gebracht. Das Tauch Kurs Team hat sich voller Vorfreude auf die letzten Kurs Tauchgänge vorbereitet. Nach dem Briefing sind alle in ihr Equipment gestiegen und mit vollem Elan ins Wasser gestürzt. Nach den letzten Übungen haben wir uns direkt auf den Weg durch den Tauchplatz gemacht.

Direkt hat sich ein Napoleon zu unserer Gruppe gesellt und hat fast 30 min mit uns diesen tollen Tauchplatz erkundet. Desweiteren hatte wir ein paar Riesenmuränen, Blaupunkt Rochen, Drücker Fische und Eidechsen Fische die sich auch einen schönen Tag Unterwasser gegönnt haben.

Zurück auf dem Boot angekommen hatte uns Kapitän Rambo und Crew Mitglied Hassan schon mit köstlichen Essen erwartet. Nach unserer Stärkung hatten wir erstmal etwas Zeit die ägyptische Mittagssonne zu genießen. Nichtsdestotrotz wollten alle schon bald wieder ins Wasser um den letzten Freiwasser Tauchgang zu meistern und damit die erste Hürde auf dem Weg zum Tauch Profi zu bestehen. 😉 Nach dem kurzen und knackigen Briefing sind wir auch gleich zügig ins Wasser gekommen. Das Tauch Kurs Team hat dabei gleich am Anfang die Navigations Übungen gemeistert und sind dann wieder mit grossen Augen durch den wunderschönen Tauch Platz Shaab Sabina gezogen. Ein wunderschöner Platz mit viel Hart- und Weichkorallen. Sehr viel Kleinfisch wie z.b. Glssfische, Damselfisch, Putzerfische und vieles vieles mehr.

Auch hier hatten wir wieder zwei Riesen Muränen, die sich auch etwas freischwimmend durch den Tauchplatz bewegt haben. Auf dem Weg zum Sicherheitsstop hat man die Begeisterung des Teams schon gemerkt. Zurück ans der Oberfläche ging das lautstarke feiern auch schon los! Jetzt sind diese sechs Newcomer auch ein Teil unserer grossen Tauch Familie. New Open Water Divers!!!! Ganz grosses Kompliment an alle. Ihr habt das ausgezeichnet gemacht. Jetzt wird es noch ein kleines Glückwunsch Bier geben und dann sind schon alle am planen mit wem und auf welchem Boot sie denn morgen gern rausfahren wollen um weitere großartige Unterwasser Erlebnisse hier in Hurghada zu erleben. Nochmal grosse Gratulation an alle und herzlich willkommen in unserer grossen Tauch Familie.

Schiffslogbuch

SchiffslogbuchSchiffslogbuchSchiffslogbuch

Ganztagesfahrt

Tauchgang 1: Carlsons Corner

Tauchgang 2: Shaab Eshta

Das Wetter leicht windig, die Sonne heiß, das Wasser mit 27 Grad schön angenehm – das war heute die Grundlage für unsere zwei Tauchgänge. Die Plätze waren schnell gefunden: es zog uns nach Carlsons Corner für den ersten Tauchgang und Shaab Eshta für den zweiten Tauchgang. Einige Gäste wünschten sich einen Drift zur Leine. Dies konnte in Carlsons Corner easy erfüllt werden. Der Rest tauchte stationär. Wir erkundeten das Sandplateau und fanden einen Redsea Walkman, einige Russkopfmuränen, Riesen Muränen, etliche Feuerfische, einen Oktopus und viele viele viele sehr sehr große Riesen Drückerfische.

Drückerfisch

Raus aus dem Wasser stand auch schon das super leckere Mittagessen parat. Die Jungs haben sich wirklich selbst übertroffen! Lecker Lecker Lecker! Ein kurzgehaltenes Sonnenbad (man will sich ja nicht verbrennen)mit anschließendem Schattenaufenthalt füllte unsere Mittagspause aus. Bei Shaab Eshta legte das Boot an dem größeren der Blöcke an, trotzdem wollten unsere Taucher uuuunbedingt den kleinen juv. Imerpator Kaiserfisch sehen. Also betauchten wir beide Seiten. der Leopardenhai von gestern lies sich leider leider nicht blicken. Aber dafür fanden wir 2 juv. Imperator Kaiserfische, eine Weißband Putzergarnele, gebänderte Scherengarnelen, Fransendrachenköpfe, Leoparden Kammzähmer und die üblichen mengen an Schwarmfisch. Jetzt sind wir schon wieder in der Shaab Stella angekommen, haben ein kühles Getränk und füllen gemeinsam die Logbücher und, ganz wichtig, stempeln die Preisepässe.

Schiffslogbuch

Ihr wollt die Schriftsteller unseres Schiffslogbuchs kennenlernen? Wer unsere Tauchguides sind, erfahrt ihr hier!

Anne und Farid sind unsere Logbuch Offiziere. Sie kümmern sich täglich darum, dass die Texte pünktlich online gehen.

SchiffslogbuchSchiffslogbuch

Schiffslogbuch

Jeder wünscht sich und auch den Anderen immer nur das Beste, aber reicht das aus?

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, James & Mac Diving Center – Foto- und Videonachweise


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

5 Kommentare zu "Das Schiffslogbuch im Mai 2019"

Auch wenn ich (leider) schon wieder ein paar Tage in der Heimat bin, so wirken die tollen Tage auf dem Roten Meer bei mir immer noch ordentlich nach… :)!
Daher wollte ich auch auf diesem Weg noch mal ein riesen DANKESCHÖN an Yvonne, Kat und Andrej loswerden! Danke für die echt kurzweilige Tauchausbildung und die unvergesslichen Eindrücke aus dem Roten Meer.
Danke auch an Kapitän Rambo von der Lulu, der nicht nur mit seinen Kochkünsten überzeugen konnte – es war richtig lecker – und natürlich seine Crew!
Es waren sensationelle Tage, so dass ich im Kalender schon mal mögliche Wiederholungsterminen geblockt habe.
Grüße auch an die anderen „Frischlinge“ Sandra, Lena, Luisa und Hans
Beste Grüße aus dem hohen Norden
der Pressluftvernichter… 😉

Hey Jan,
Dankeschön für diesen lieben Eintrag!
Das danke an Rambo und seiner Crew richte ich sehr gerne aus.
Wir freuen uns alle, wenn du bald wieder kommst! 😊
Bis dahin: allzeit gut Luft 😁

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.