Das Schiffslogbuch im November 2017

Seegurke

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30


Unser Schiffslogbuch für den Monat November ist vom Stapel gelaufen.

Das Schiffslogbuch soll euch täglich auf dem Laufenden halten, was im, auf und am Roten Meer so passiert. Hier berichten wir täglich von den angefahrenen Tauchplätzen und von besonderen Sichtungen. Schaut doch mal rein …

Donnerstag, 30.11.2017

Luft 25° Temperatur Wasser 25°

Abu Salama mit Hermann und Marina

SchiffslogbuchSchiffslogbuchFlaschenposting

Wind und Welle machten es uns heute nicht ganz leicht, vor allem für Hermanns AOWD Schüler musste was passendes gefunden werden. Und so landeten wir für unseren ersten Tauchgang bei Ham Ham, wo Hermann seine Schüler auf 30m mitnahm, während Marina und ihre Taucher sich von der Strömung treiben lassen konnten. Die Suche war nicht einfach, aber es wurden Fransen- und Buckeldrachenköpfe gefunden, eine Pyjama-Nacktschnecke und einige Riesen-Muränen.

Nach dem leckeren Essen und Zeit um uns aufzuwärmen, gings weiter nach Sha’ab Abu Ramada. Hermanns Schüler hatten ihren letzten AOWD Tauchgang, es ging um Strömung. Die fehlte hier zwar, dafür hatten wir genug im ersten Tauchgang. Um die Nachmittagssonne zu geniessen, haben wir uns für die Westseite entschieden. Ganz gemütlich und mit scharfen Auge machten wir uns auf die Suche. Zu sehen waren ein Tiger-Strudelwurm, ein Fransendrachenkopf, eine Riesenmuräne, die üblichen Verdächtigen wie Rotfeuerfische, Barben und Falterfische. Hermann und seine Schüler hatten sogar einen Federschwanz-Stechrochen. Was für ein krönender Abschluss. Wir gratulieren Micheal und Sebastian zum bestandenen AOWD Kurs.

Abtauchen

Abu Musa mit Sascha

SchiffslogbuchSchiffslogbuch

Heute ging es nach Shaab Dorfa. Als wir ankamen waren wir alleine und dies zahlte sich aus. Wir hatten das volle Programm! Um die Doppelblöcke rum und da erwartete uns schon der Weißspitzenriffhai, gefolgt von einem großen Barrakuda, 2 min später 2 Adlerrochen, dann im Sand ein Federschwanzstechrochen und hinterm 16er Block nochmal 2 Adlerrochen. Zwischen durch noch was Kleines: eine variable Giftwarzenschnecke und zum Abschluss vor der Lagune noch einen Adlerrochen, der vorbei zog.

Beim Zweiten gings dann nach Shaab Quais. Der erste Tauchgang war natürlich nicht zu toppen, aber trotzdem eine Glossrand – Doloris, eine ausgewachsene Riesenmuräne und viele viele bunte Fische, die wir wunderbar geniessen konnten, da das Wasser komplett still stand und die Sicht wunderbar war.

Abtauchen

Abu Scharara mit Mirko

SchiffslogbuchSchiffslogbuch

Heute fuhren wir für den ersten Tauchgang an die südöstliche Seite der kleinen Giftuninsel nach Erg Somaya. Während des Drift Pick ups sahen unsere Taucher einen Adlerrochen, Stachelmakrelen, Tuna, Snapper und ein wunderschön bewachsenes Hauptriff.

Nach dem köstlichen Mittag mit Chicken und der Mittagspause entschieden wir uns für den zweiten Tauchgang nach Abu Ramada Plateau zu fahren. Während des Pick ups sahen wir grosse Barrakudas, Black Snapper, Dickkopfmakrelen und Kurznasendoktoren. Als Highlight sahen unsere Taucher zwei Langnasenbüschelbarsche in einer schwarzen Koralle. Auf dem Rückweg gab es köstlich schmeckenden Kuchen.

Abtauchen

Sea Omar mit Tom und Robin

SchiffslogbuchSchiffslogbuchSchiffslogbuch

Auf Wunsch ging unsere Halbtagestour nach „Carlsons Corner“. Schöne Sicht und jede Menge zu sehen. Eine grosse Füsilierschule, die sich direkt unter dem Boot aufhielt, wurde fortwährend von einer großen Makrele im Trab gehalten. „Carlsons“ Napi schaute sich das und uns auch mehr oder weniger interessiert an. Es folgten: eine sich putzen lassende Muräne, Warzenschnecken, x Rot- und Strahlenfeuerfische, Krokodilsfisch, Drachenkopf und ein Gepunkteter Schlagenaal. Schöner, entspannter Start in den Tauchurlaub.

Abtauchen

Abu Lulu mit Ute

SchiffslogbuchSchiffslogbuch

Auf der Lulu mit Ute ging es heute für den Tauchkurs bei Fanadir Dacht das erste Mal ins Freiwasser. Wir begrüßten zwischen den Übungen die Bewohner des Roten Meeres wie Blaupunktrochen, Riesenmuränen und Drachenköpfe.

Nach leckerem Mittagessen und etwas Entspannung sprangen wir zum 2. Tauchgang. Den Aufstieg unter Oktopusatmung mussten wir allerdings unterbrechen, als 2 Delfine des Weges kamen!!! Was für ein Auftakt ins Taucher-Leben….

Abtauchen

Abu Joker mit Khaled und Andreas

SchiffslogbuchSchiffslogbuchSchiffslogbuch

Unsere Ganztagestour führte heute die „normalen“ Taucher an das Moscheefenster. Stationär gingen wir mit 2 Schnuppertauchern ins Wasser. Für den 2. Tauchgang haben wir uns Shaab Pytra als stationären Tauchgang ausgesucht. Wir sahen einen Schlangenaal, einen Federschwanzstechrochen, Langnasen-Korallenwächter, Schwärme von Füsilieren, Fahnenbarsche und Schwarze Papageifische.

Abtauchen

Ahoi und bis morgen!

Schiffslogbuch

Unsere Offiziere des Schiffslogbuchs: Anne und Farid

Wegen des grossen Erfolges unserer Jubiläums Safaris bieten wir auch nächstes Jahr Tauchsafaris unter der Regie von James & Mac an. Mehr Informationen dazu findet ihr hier.


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

2 Kommentare zu "Das Schiffslogbuch im November 2017"

Liebe Ute, meinen herzlichen Glückwunsch zu Deinem 3.333 ten TG. Ich hatte die Ehre davon vielleicht 50 mit Dir tauchen zu dürfen. Wünsch Dir ganz viel Spaß beim Legendentreffen und Grüße mir die Crew von der Galambo recht herzlich.

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.