Das Schiffslogbuch im November 2019

Drueckerfisch

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30


Unser Schiffslogbuch für den Monat November 2019 ist vom Stapel gelaufen. Täglich berichten wir hier von unseren Erlebnissen im und auf dem Roten Meer. Welche wunderschönen Tauchplätze konnten wir erkunden? Welche Fische konnten unsere Taucher bestaunen? Welche Wracks haben wir besucht?

Das alles und noch viel mehr erzählen euch unsere fleißigen Tauchguides hier jeden Tag! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit ihnen zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Dabei wünschen wir euch viel Vergnügen!Schiffslogbuch

Samstag 30.11.2019

Luft 28° Temperatur Wasser 26°

SchiffslogbuchSchiffslogbuch

Ganztagesfahrt

Tauchgang 1: Shaab Dorfa

Tauchgang 2: Shaab Sabina

Heute fuhren wir mit der Salama nach Dorfa mit dem Ziel, Adlerrochen und Schildkröten sowie eventuell eine Weissspitze zu finden.

Geplant –  getan, wir tauchten in mehreren Gruppen ab und es dauerte nicht lange bis wir den ersten Gefleckten Adlerrochen sahen, insgesamt sollten es dann 4 werden und die Freude darob war gross. Gegen Ende des Tauchganges fanden wir noch die Schildkröte im Flachbereich vor der Lagune.

Adler Rochen

Nach diesem schönen Tauchgang erholten wir uns bei einem leckeren Salama Mittagessen und einem Päuschen auf dem Oberdeck. Für den zweiten Tauchgang wurde Shaab Sabina gewünscht und so liessen wir uns über dem Korallenwall vom Kapitän absetzen. Wir tauchten durch die Korallenformationen und sahen aussergewöhnlich viele Panther-Forellenbarsche, die wenig Scheu vor uns zeigten. Ein Stückchen weiter im Tauchgang kamen wir an einer grösseren Gruppe Riesen-Stachelmakrelen vorbei, welche uns teilweise frontal entgegen schwammen und uns aus der Nähe beäugten. Zudem entdeckten wir noch kleinere Fransen-Drachenköpfe und zum Schluss noch eine kleine Rote Krake, welche ihre Farbe leicht änderte.

Danach war Schluss für heute und wir fuhren mit der Salama zurück zur Basis und Shaab Stella für Dekobierchen und Logbücher.

Schiffslogbuch

SchiffslogbuchSchiffslogbuch

Ganztagesfahrt

Tauchgang 1: Shaab Makadi

Tauchgang 2: Sunken City

Heute hat sich die eingesessene Gruppe auf der Musa dafür entschieden, mal wieder in den Süden zu fahren um an Spots zu tauchen, die wir sonst nicht so häufig anfahren.Heute war es  Shaab Makadi für einen Drift Pick up. Unser Captain Hamada hat uns direkt über einen Korallengarten abspringen lassen und dann wurde losgetaucht. Soviel Taucherglück: 5 Schildkröten und ein Adlerrochen und jede Menge Schnecken.

Turtle

Nachdem alle an Sunken City wieder eingesammelt wurden, gab es leckeres Mittagessen und   eine wohlverdienten Siesta, bevor es wieder weiter ging. Da wir ja schon vor Ort waren, haben wir gleich hier weiter gemacht und sind nochmal abgetaucht. In Sunken City ist es wieder mal einfach super gewesen. Dieses kleine hübsche Riff ist sehr fischreich und hier  ist jede Menge Kleinzeug zu finden. Zum Beispiel Gelbpunkt Strudelwürmer, ein paar Fledermausfische, Muränen, Pyjamaschnecken und auch noch eine Rotschildkopf Schnecke. Danach ging es wieder zurück an Bord, wo uns die Crew mit super leckerem Kuchen für den Heimweg stärkte. Jetzt gibt’s noch ein bis zwei Deko- Bierchen und planen schon mal, wo es morgen so hin gehen könnte.

Schiffslogbuch

SchiffslogbuchSchiffslogbuch

Halbtagesfahrt

Tauchgang 1: Shaab Eshta

Die El Joker fuhr heute etwas früher mit unseren Gästen zum Eingewöhnungstauchgang an das Magawish-Plateau. Auf der Suche nach einem freien Tauchspot legte unser Boot an Shaab Eshta an. Nach einem ordentlichen Blei-Check wurde fröhlich abtaucht.

Ray

Foto: Maike Lang

Direkt unter unserem Boot lag der Korallenblock, den ein Imperator Kaiserfisch bewohnt.Viele Glasfische bevölkerten den Block. Weiter wurde in Richtung  des nördlich liegenden Ergs getaucht.Wir entdeckten einen Buckeldrachenkopf, eine Pyjama-Nacktschnecke, 2 Hübsche Sternschnecken, einige Blaupunktrochen, die sich im Sand tummelten und Schwärme von Füsilieren und Fahnenbarschen. Nach einem superleckeren Mittagessen und einer ausgiebigen Siesta ging es zurück in Richtung Hafen.

Schiffslogbuch

SchiffslogbuchSchiffslogbuch

Ganztagesfahrt

Tauchgang 1: Shaab Dorfa / Banana Reef

Tauchgang 2: Shaab Sabina

Heute ging es für uns in den Kanal zwischen die Inseln, genauer gesagt brauchten einige unserer Taucher noch das Banana Reef für den Preisepass. 😉 Also haben wir uns für einen Drift von Shaab Dorfa nach Banana Reef entschieden. Dabei gabs dann auch noch einige mehr zu stempeln: Angefangen von einer Schule von Schwarzen Schnappern und Wimpelfalterfischenen über Beilbauchfischen bis hin zu einer Karrettschildkröte und als Highlight Adlerrochen. Für die Freunde der Makro-Fotografie noch eine Pyjamanacktschnecke und eine variable Giftwarzenschnecke.

Eagle-Ray

Im Anschluss lecker Mittagessen und dann ging es nach Erg Sabina ins Wasser und herüber nach Shaab Sabina, dort hatten wir dann Putzergarnelen, Fransendrachenkopf, Texilkegelschnecke und ein Stierkopf-Zackenbarsch. Also zwei super Tauchgänge, gepaart mit einem entspannten Tag, so solle es sein!

Schiffslogbuch

Ihr wollt die Schriftsteller unseres Schiffslogbuchs kennenlernen? Wer unsere Tauchguides sind, erfahrt ihr hier!

Anne und Farid sind unsere Logbuch Offiziere. Sie kümmern sich täglich darum, dass die Texte pünktlich online gehen.

SchiffslogbuchSchiffslogbuch

Schiffslogbuch

Red Sea Partner – Das Rote Meer kompakt:

Ein Muss für jeden Taucher, der im Roten Meer abtauchen möchte. In diesem Buch, explizit für Taucher, findet ihr Zeichnungen von Tauchplätzen, Wracks und Fischen, Seekarten, ein Bord-Kochbuch von unseren Tauchboot Crews sowie viele nützliche Informationen rund um unsere Tauchbasen und das Rote Meer.

Bestellen könnt ihr euch euren zweisprachigen (D/E) Red SeaPartner in unserem Red Sea Shop.

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, James & Mac Diving Center – Foto- und Videonachweise

 


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

4 Kommentare zu "Das Schiffslogbuch im November 2019"

Hallo Robin
wir haben Dir ja noch persönlich Tschüß sagen können. Was kann man als „Kölner“ Gutes sagen? „Der stammt zwar aus der feindlichen Stadt aber bei dem ist uns das egal!“ 😊 Ein Verlust für J&M aber wer weiß. Vielleicht sieht man sich ja wieder.
Mach et juut
Elisabeth und Dieter

Lieber Robin,

schade … einer der entspanntesten Diveguides geht von Bord,
Wir haben die TG mit Dir immer genossen und wünschen Dir allet Juuute und vielleicht trifft man sich ja wieder … irgendwann einmal 😉

Ganz liebe Grüße
Caro + Uwe

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.