Das Schiffslogbuch im September 2018

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30


Unser Schiffslogbuch für den Monat September 2018 ist vom Stapel gelaufen. Das Schiffslogbuch soll euch täglich auf dem Laufenden halten, was im, auf und am Roten Meer so passiert. Hier berichten wir täglich von den angefahrenen Tauchplätzen und von besonderen Sichtungen. Schaut doch mal rein…

Sonntag, 30.9.2018

Luft 40° Temperatur Wasser 28°

Sea Omar mit Robin und Christoph

SchiffslogbuchSchiffslogbuchSchiffslogbuch

Heute bei leicht bewölktem ägyptischen Himmel ging die Fahrt mit der Sea Omar nach Shaab Pytra. Nach einem entspannten Briefing direkt beim Abstieg wartete schon der erste Teppich Krokodilfisch (Foto) auf uns. Nach einigen Minuten um die bunten fischreichen Blocks fanden wir 3 riesige Barrakudas die langsam ihre Runden drehten. Die üblichen Verdächtigen wie Blaupunkt Stechrochen, Füsiliere, Pyjamas und vieles mehr drehten entspannt ihre Runden um uns…wie im Kino!!! Leider durften wir heute nur einmal tauchen aber viele von unseren Mitfahrern nutzten die Chance um nochmals schnorchelnd das Riff zu bewundern. Nach leckerem Mittag ging es dann auch direkt zurück um an der Shaab Stella diesen wunderbaren Tauchgang zu zelebrieren! Wir freuen uns schon alle auf morgen!

Papilloculiceps-longiceps

Schiffslogbuch

Abu Galambo mit Hamdi und Katharina

SchiffslogbuchSchiffslogbuchSchiffslogbuch

Der Wunsch der Gäste war Carless Riff und da tuckerten wir gemütlich mit ein paar Wellen hin. Wir machten gleich mal einen schönen one way und bestaunten die einzigartige Landschaft. Ab und an kamen dann Barrakudas vorbei. Muränen, Schneckchen, Kugelfische, Blaue Segelflosser und vieles mehr waren auch zahlreich vertreten. Mit der Strömung sind wir dann auch perfekt nach 55 Minuten am Boot angekommen.

Nachdem die Wellen bissl stärker waren, fuhren wir zuerst zu unserem zweiten Tauchplatz bevor wir das vorzügliche Mittagessen einnahmen. Zweiter Tauchgang steht an bei Dorfa El Fanous. Wir wollten gerne mit den Delfinen tauchen, doch leider waren sie nicht zu Hause, war aber trotzdem ein super entspannter Tauchgang und Tauchtag. Jetzt zurück zur Basis und noch ein kleines Deko Bierchen an der Shaab Stella einnehmen Bar. Happy Bubbles

Schiffslogbuch

Flopeter mit Ameli und Sebastian

SchiffslogbuchSchiffslogbuchSchiffslogbuch

Heute ging es mit unserer Ganztagesfahrt als erstes nach Shaab Iris um einen stationären Tauchgang zu machen. Wir fanden eine gigantische Sicht, dafür mit leichter Strömung vor. Zu sehen gab’s einen Red Sea Walkman, zwei Drachenköpfe, einen Steinfisch und einen Riesenkugelfisch.

Den zweiten Tauchgang machten wir ebenfalls stationär in Shaab Samir. Zu sehen gab’s einen Federschwanzstechrochen, zwei Adlerrochen, einen Gepunkteten Schlangenaal, zwei Rotmeer-Palettenstachler (Foto), eine Graue Muräne und eine Rußkopfmuräne. Jetzt geht es zurück in die Basis um die Preise-Pässe zu stempeln. Es war wieder ein toller Tag auf dem Roten Meer.

Schiffslogbuch

Abu Musa mit Petra

SchiffslogbuchSchiffslogbuch

Liebes Tagebuch,

Fanadir rief uns heute Morgen. In Foc ist ein Teil zum Oneway und ein Teil stationär ins Wasser. Neben einer Schildkröte gab es einen Babysteinfisch, einen Papasteinfisch und einen Uromasteinfisch.

Korallenriff

Zum zweiten brachte uns Hamada nach Shaab Iris mit Chance auf Walhai. Leider war keiner mehr zu finden außer ein Teppichkrokodilfisch, Drachenköpfe und jede Menge Fahnenbarsche. Schön war es! Bis morgen!

Deine Petra

Schiffslogbuch

Abu Scharara mit Sascha

SchiffslogbuchSchiffslogbuch

Heute ging es für die Sharara früh los. Abu Nuhas stand auf dem Plan. Auf der Fahrt kurz überlegt und schon ging es für uns zur Giannis D und Chrisoula K. Am Tauchplatz angekommen entschieden wir uns den restlichen Abenteuern aus dem Weg zu gehen und fuhren die Chrisoula zuerst an. Der Plan glückte fast perfekt, ausser das ein nicht so schlauer Käpitän ein Anlegemanöver direkt neben unserer Aufstiegsboje starten wollte. Aber dann wurde er von unserem Kapitän Adel auf stets freundliche, ägyptische Art davon abgehalten, so dass wir dann doch in Ruhe aufsteigen konnten. Gesehen haben wir bei dem vielen Rein ins und Raus aus dem Wrack. Fledermausfische, jagende Tunas und auch einige Gebänderte Scherengarnelen und eine Pyjamanacktschnecke haben wir gefunden.

Wrack

Ein wenig Pause und dann auf zur Giannis D, welche die anderen Boote ja schon gemacht haben und ja ihr ratet richtig! Wir waren auch dort mutterseelenallein und gingen auf Entdeckungstour. Es ging irgendwann raus aus dem Wrack und da futterte sich ein Schildkröte komplett durch das kalte Buffet, welches die Giannis D zu bieten hat und ließ sich auch von den Kameras nicht stören. Im Wrack haben wir ausserdem noch Durban-Tanzgarnelen (Foto) und Schwärme von Beilbauchfischen entdeckt. Aussen wimmelte es von Arabischen Drückerfischen, Arabischen- und Imperatorkaiserfischen und jagende Blauflossen Stachelmakrelen. Zum Ende des Tauchgange kam dann ein wenig Strömung auf, so dass wir kurzerhand ein wenig Riff bewundert und noch einen Abstecher zur Carnatic gemacht haben.

Garnele

So jetzt ist es aber Zeit, ab zurück aufs Boot und ab nach Hause. Noch den Bauch voll schlagen mit leckerem Mittag, ein kleines Schläfchen und schon laufen wir wieder in den Heimathafen ein und ein super Tag am Roten Meer endet.

Schiffslogbuch

Abu Salama mit Hermann

SchiffslogbuchSchiffslogbuch

El Fanadir Tag! Den ersten Tauchgang machten wir bei Foc als Drift-Pick Up. Zu sehen gab’s: Riesen-Muränen, eine Gelbmaul- und eine Graue-Muräne frei schwimmend, vier  Drachenköpfe, Echte Steinfische und sehr viel buntes Kleinzeugs am Riff entlang. Highlight gab’s natürlich auch – Octopus für die Gruppe Octopüsse – Yessss!!

Farbwechsel-Oktopus

Nach der Mittagspause ging’s bei Fanadir Dacht widerum als Pick Up weiter. Hier gab’s auch einiges zu entdecken: Stachelmakrelen, Haarsterne, Rotmeer-Seenadeln, zwei Kraken, Gebänderte Putzergarnelen, Durban-Tanzgarnelen, Ghardaqa-Seestern, Roter Giftschwamm mit Pyjama-Sternschnecken und und und. Ein geniales Tagerl am Roten Meer!!

Schiffslogbuch

Abu Lulu mit Max

SchiffslogbuchSchiffslogbuch

Für uns ging es heute in kleiner Mannschaft auf zum Eingewöhnungstauchgang. Der Platz sollte ein flacher und bunter sein, also fuhren wir nach Shaab Tiffany. Nach einem ausführlichen Briefing und einem gründlichen Buddycheck ging es dann endlich ins kühle Nass. Unterwegs sahen wir dann um die 20 Kalmare, einen Gepunkteten Schlangenaal (Foto), diverse Drachenköpfe und ließen uns von den Putzergarnelen eine Maniküre verpassen. Nach diesem entspannten Tauchgang gab es ein großartiges Mittagessen und eine verspielte Mittagspause. Es war ein schöner Tag!

Keine-Schlange-im-Roten-Meer

Schiffslogbuch

Poseidon mit Khaled und Pernille

SchiffslogbuchSchiffslogbuchSchiffslogbuch

Für die Poseidon mit Khaled und Pernille ging es heute zum Halbtag mit Eingewöhnungstauchen nach Aquarium Ost. Als erstes wurde der Bleicheck gemacht und danach starteten wir unsere Erkundungstour. Hier ging es dann stationär in mehreren Teams ins Wasser. Zu sehen gab es Oktopus, Riesenmuräne, Drachenköpfe, mehrere Putzergarnelen, eine Pyjamaschnecke und einen Seegras Geisterpfeifenfisch. Sehr schön! Nach einer entspannten Mittagspause fahren wir jetzt nach Shaab Stella. Allen Neuankömmlingen wünschen wir noch viele weitere schöne Tauchgänge hier bei James & Mac.

Schiffslogbuch

El Borak mit Philipp und Niels

SchiffslogbuchSchiffslogbuchSchiffslogbuch

Für die El Borak mit Phil und Niels ging es heute als erstes nach Shaab Dorfa. Hier machten wir einen Drift-Oneway von den Doppelblöcken zur Lagune, wo das Boot auf uns wartete. Da die Kollegen vom BWDR etwas schneller vor Ort gewesen sind, war die Weißspitze leider auch weg. Auf unserem Weg zur Lagune konnten wir wieder trotzdem einiges entdecken, wie zb. mehrere Riesenmuränen, einen Stierkopf-Zackenbarsch, große Schulen von Wimpelfischen und Schnappern, einen großen Barrakuda und einen schönen großen Adlerrochen sowie super viel Schwarm und Glasfisch an den verschiedenen Ergs.

Schrift-Feilenfisch

Zurück an Bord gab es dann auch direkt schon das leckere Mittagessen. Die Pause verbrachten wir direkt vor Ort in der Lagune. Anschließend ging es für einen Drift-Oneway nach Shaab Sabina. Neben einem schönen Korallengarten sahen wir Schrift-Feilenfische (Foto), Flötenfische, Schwarztupfen-Süßlippen, Riesenmuränen, mehrere verschiedene Arten Variabler Giftwarzenschnecken und viele Schwarmfische. Zurück an Bord traten wir auch direkt den Heimweg an. Es war ein schöner Tag mit entspannten Tauchgängen der bei einem gemütlichen Dekobier in Shaab Stella enden wird.

Schiffslogbuch

Ahoi und bis morgen!

SchiffslogbuchSchiffslogbuch

Unsere Offiziere des Schiffslogbuchs: Anne und Farid

Habt ihr es schon mitbekommen? Wir bauen ein neues Tauchschiff! Auf unserer extra dafür eingerichteten Seite „Demnächst auf unserer Tauchbasis“ kannst du den Fortschritt im Trockendock mit Hilfe einer ausführlichen Fotostrecke nachverfolgen.

Schiffsbau

 

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, James & Mac Diving Center – Fotonachweise

Foto „Sea Omar“: Shutterstock 50837278

Foto „Flopeter“ und „Poseidon“: Shutterstock 50845579


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

5 Kommentare zu "Das Schiffslogbuch im September 2018"

Herzlichsten Glückwunsch für unseren „Wirbelwind“ und alles Gute aus Berlin.
Und da wäre noch eine Frage: Wie lange ist diesmal Philipp bei Euch zum Guiden da?

Wenn gestern Khalifa die Musa befehligte, wer war dann der Kaptein auf der Sharara doch nicht etwa Abu Zickzack … unser Adel 🙂

… und icke nicht da … oh Mann … 🙂

Beste Grüße Uwe

Doch, doch, Adel war gestern der Kapitän der Sharara und so wie es aussieht wird er es auch bleiben 😉 .

James …. wenn ich über die Message so nachdenke, dann kann ja Khalifa nur noch einer der Beiden für das Neue werden 😉

Beste Grüße
Uwe

P.S. wann dürfen wir wieder kommen?

Du bist gut im „zwischen den Zeilen lesen“ ;-).
Zu Deinem PS: Wenn Ihr eine Sondertour fahren möchtet, ab November, würde ich jetzt mal schätzen.

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.