Das Schiffslogbuch im September 2018

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30


Samstag, 22.9.2018

Luft 38° Temperatur Wasser 27°

Abu Musa mit Petra

SchiffslogbuchSchiffslogbuch

Liebes Tagebuch, der Wunsch nach Sha’ab Abu Ramada wurde laut heute morgen und schon waren wir dort. Alle haben sich zum Oneway fertig gemacht und sind an den Doppelblöcken ins Wasser. Schärpendoktorfische, Redseawalkman und Teppichkrokodilfisch begleitete uns bei leichter Strömung. Im Anschluß blieb uns viel Zeit alles zu verarbeiten um dann zum zweiten Tauchgang nach Carlsons Corner. Sandaale, Schwarztupfensüßlippen und eine Schildi begleiteten uns. Bis morgen, deine Petra.

Krokodilfisch

Schiffslogbuch

Salama mit Hermann und Kat

SchiffslogbuchSchiffslogbuchSchiffslogbuch

Die zahlreichen Wiederkommer hatten heute große Freude bei Shaab Dorfa, Adlerrochen wo das Auge reicht…wir sind aus dem Staunen nicht mehr rausgekommen und die Mangrove Rochen waren auch nicht zu übersehen! Nach einer langen Besprechung beim leckeren Mittagessen, haben wir uns entschieden Erg Sabina zu tauchen….wo uns gleich schon wieder ein Adlerrochen und die nette Schildkröte von neben an begrüßt hat….zudem hatten wir das Vergnügen mit ein paar Schnecken, Drachenköpfe und vieles mehr…was für ein unglaublicher Tag…….Happy Bubbles Freunde des Tauchsports! 😉

Adlerrochen

Schiffslogbuch

Scharara mit Robin und Chris

SchiffslogbuchSchiffslogbuchSchiffslogbuch

Die Ganztagesfahrt auf der Scharara mit Robin und Chris…für den ersten Tauchgang trieb es uns heute in den Norden zu Shaab Iris…hier betauchten wir gemütlich stationär das wunderschöne Riff…viel Farbenreichtum der Weichkorallen und Massen an Fahnenbarschen, Glasfischen und Snapern ermöglichten uns eine wunderschönen ersten Tauchgang und auch einige Drachenköpfe jagten fleißig die zahllosen Glasfische…was für ein Spektakel!!

Nach einem super leckeren Mittagessen nahmen wir Kurs auf Fanadir Dacht entschlossen uns dort einen One way zu tauchen…gesagt getan…wir sprangen am Feuerfischblock wo es direkt schon einmal spannend wurde…diverse Garnelen und ein wunderschöner Nudibranch…weiter ging es vorbei an Walkmen, Korallenwelsen und diversen anderen Riffbewohnern…die highlights waren ein riesiger Adlerrochen und vier(!!!) Anglerfischen…ein Fest für jeden Taucher an Board!! Da steigt die Vorfreude auf morgen!!

Schiffslogbuch

Galambo mit Philipp und Yvonne

SchiffslogbuchSchiffslogbuchFlaschenposting

Heute morgen wünschten sich die Gäste wie aus einer Kanone geschossen Shaab Adel. Da konnten und wollten wir natürlich nicht „nein“ sagen, die Chance auf einen Leopardenhai nutzen wir natürlich aus. Nach kurzer Fahrt kamen wir auch schon an und sprungen frohen Gemutes ins Wasser. Shaab Adel besteht aus vielen einzelnen Blöcken aller Größenvarianten. Wir suchten leider vergeblichs den Leopardenhai, aber dafür zeigten sich 3 Adlerrochen, einige Fransendrachenköpfe, Thunfische, Rotmeer Feuerfische, Blaupunktrochen und viel Platz zum stöbern.

Nach einer gemütlichen Mittagspause ging es weiter mit was gaanz gemütlichem, nämlich Shaab Tiffany. Shaab Tiffany präsentierte sich uns heute als eine reine Stöberecke! Wir fanden allerlei angefangen bei: Marmorgarnele, echter Steinfisch, gestrichelte Seegurke, Kalamari, gepunkteter Schlangenaal, gebänderte Scherengarnele, Putzergarnelen, Perlenseestern, Knallkrebse und ganz viel Fisch. Auf dem Rückweg wurde schonmal vor lauter Freude der Preisepass direkt auf dem Boot noch bekreuzt und schwer diskutiert, was wir nun alles gesehen haben. In der Shaab Stella gibt es jetzt die Stempel und ein leckeres blubbriges Kaltgetränk.

Schiffslogbuch

Sea Omar mit Ameli, Max und Pernille

SchiffslogbuchSchiffslogbuchSchiffslogbuchSchiffslogbuch

Für uns ging es heute mit dem AOWD-Kurs von Ameli in Richtung Fanadir. Und so betauchten wir als erstes Fanadir Foc. Ameli machte hier ihren Tieftauchgang. Zu sehen gab es Gelbmaulmuränen, Oktopoden, Steinfische und vieles mehr. Anschließend gab es ein leckeres Mittagessen. Nach einer ruhigen Mittagspause ging es weiter bei Fanadir Dacht. Hier starteten wir aus der Lagune zum Drifttauchgang mit Pick-up. Neben Pyjamanacktschnecken, diversen Garnelen konnten wir große Schwärme von Rotzahn-Drückerfischen im Blauwasser betrachten. Glücklich und zufrieden sind wir nun auf dem Weg zur Balena, wo Ameli ihren letzten Tauchgang des Kurses machen wird. Der Rest von uns ist unterwegs zur Shaab Stella Bar, wo wir uns auf unser kaltes Erfrischungsgetränk freuen.

Schiffslogbuch

Ahoi und bis morgen!

SchiffslogbuchSchiffslogbuch

Unsere Offiziere des Schiffslogbuchs: Anne und Farid

Habt ihr es schon mitbekommen? Wir bauen ein neues Tauchschiff! Auf unserer extra dafür eingerichteten Seite „Demnächst auf unserer Tauchbasis“ kannst du den Fortschritt im Trockendock mit Hilfe einer ausführlichen Fotostrecke nachverfolgen.

Schiffsbau

 

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, James & Mac Diving Center – Fotonachweise


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

5 Kommentare zu "Das Schiffslogbuch im September 2018"

Herzlichsten Glückwunsch für unseren „Wirbelwind“ und alles Gute aus Berlin.
Und da wäre noch eine Frage: Wie lange ist diesmal Philipp bei Euch zum Guiden da?

Wenn gestern Khalifa die Musa befehligte, wer war dann der Kaptein auf der Sharara doch nicht etwa Abu Zickzack … unser Adel 🙂

… und icke nicht da … oh Mann … 🙂

Beste Grüße Uwe

Doch, doch, Adel war gestern der Kapitän der Sharara und so wie es aussieht wird er es auch bleiben 😉 .

James …. wenn ich über die Message so nachdenke, dann kann ja Khalifa nur noch einer der Beiden für das Neue werden 😉

Beste Grüße
Uwe

P.S. wann dürfen wir wieder kommen?

Du bist gut im „zwischen den Zeilen lesen“ ;-).
Zu Deinem PS: Wenn Ihr eine Sondertour fahren möchtet, ab November, würde ich jetzt mal schätzen.

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.