Federschwanz-Stechrochen versteckt sich

In der Wintermonaten kommt es nun wieder vermehrt zu Federschwanz-Stechrochen Sichtungen. Entweder schweben sie im Blau an einem vorbei oder man findet sie teilweise bis ganz eingebuddelt im Sand.

Generell sind aber eher scheu. Gerne halten sie sich in kleineren Gruppen auf sandigem Meeresboden auf. Hier liegen sie im Kreis eingegraben und jeder schaut in eine andere Richtung, um so vor Feinden wie z.B. Haien oder Delfinen geschützt zu sein. Oftmals weist auch nur noch eine Staubwolke auf einen Federschwanz hin, von daher ist eine vorsichtige Annäherung Voraussetzung, wenn man Federschwanz-Stechrochen beobachten möchte.

Vielen Dank an unsere Tauchlehrerin Yvonne für die Videos.

 

Video: Yvonne Bienert

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.