Fette Beute: Danke an die Umweltschützer

Beute

An dieser Stelle sagen wir einfach mal „Danke“ an unsere Umweltschützer! Ohne die Teilnahme unserer Taucher an unseren Clean Up Aktionen im Rahmen unserer ONE DAY – DAY ONE Kampagne würden wir nicht so fette Beute machen. Vielen Dank für euer Engagement für das Rote Meer und die Umwelt, euer James & Mac Diving Center Team!

Unser ONE DAY – DAY ONE Logo soll ausdrücken, daß wir alle jeden Tag damit beginnen können, unseren Fingerabdruck, den wir in der Umwelt hinterlassen, zu verkleinern.

Doch warum sollten wir eigentlich unseren Plastikkonsum verkleinern? In den Meeren treiben mittlerweile riesige Müllstrudel aus Plastik umher. Der Müll in den Meeren besteht aus Plastiktüten, PET-Flaschen, Zahnbürsten, Einmalrasierern, Flip Flops und vielem mehr – also alles Hinterlassenschaften unserer Zivilisation. Seevögel verenden qualvoll an Plastikteilen, Schildkröten halten Plastiktüten für Quallen und Fische verwechseln winzige Plastikteilchen mit Plankton. Allein dieses Szenario zeigt, wie dringend unser Verzicht auf Plastik erforderlich ist.

Uns ist bewußt, daß keiner von uns beim Thema Umweltschutz perfekt ist, aber viele kleine Schritte ergeben einen grossen Fortschritt. Sammelt Müll aus dem Meer, vermeidet Plastiktüten und macht die Meere damit etwas sauberer. ONE DAY – DAY ONE!

Ach ja, mit unserem kleinen Video  möchten wir euch animieren über unseren Plastikverbrauch nachzudenken.

 

 

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, James & Mac Diving Center – Fotonachweis

Ein Kommentar zu "Fette Beute: Danke an die Umweltschützer"

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.