Heimaturlaub für Tauchlehrer

Gestern ging es für unsere Tauchlehrer auf unserem Flaggschiff, der MS Bahlul, auf Heimaturlaub – es ging nämlich hinaus aufs Rote Meer! Bei einer gemeinschaftlichen Ausfahrt zusammen mit den Tauchbasis Kollegen vom Blue Water Dive Resort wurde endlich mal wieder abgetaucht.

Zwar kam dieses Mal kein Walhai vorbei, wie zu unserer ersten Tauchausfahrt nach der Pause. Dennoch hatte das Rote Meer wieder einige taucherische Leckerbissen zu bieten. Nicht nur ein prächtiger Büffelkopfpapageienfisch erfreute unseren Staff.

In der Pause wurde dann gefaulenzt und es blieb sogar Zeit genug für eine Partie Schach. Ob sich die Spieler vor der traumhaften Kulisse auf das Spiel konzentrieren konnten?

Auch unsere ägyptischen Kollegen waren froh, endlich wieder auf das Rote Meer hinaus zu fahren. Die Stimmung an Bord war natürlich klasse – kein Wunder, wenn es wieder in die Heimat geht.

 

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, James & Mac Diving Center – Fotonachweise

10 Kommentare zu "Heimaturlaub für Tauchlehrer"

Lieber James, ich kann deine Verärgerung und Enttäuschung gut verstehen ! Ich wäre selbst am liebsten schon mehrfach bei Euch am Roten Meer! Wir stecken mitten in einer Pandemie – weltweit steigt die Zahl der Ansteckungen derzeit so stark an wie noch nie zuvor. In meinen Augen haben wir schon jetzt bei uns in Deutschland die zweite Welle, auch wenn wir es geschafft haben die Kurve deutlich abzuflachen – und das ist entscheidend für das RKI, bezogen auf Risikowarnung für andere Länder, eben die Belastbarkeit des Gesundheitssystems ( wie zB Intensivmedizin, Beatmungsbetten etc.) Bei einigen EU -Länder musste jetzt RKI zurückrudern ( Luxemburg,Rumänien, Bulgarien etc.) Absolutzahl der Erkrankungen ist nicht so entscheidend wie der exponentielle Kurvenverlauf! Ich glaube wir müssen jetzt Geduld haben und nicht in irgendwelche Vermutungen oder Behauptungen EINTAUCHEN.

Bleibt alle gesund ! LG Chris

Guten Abend Chris
Es ist jedermanns persönliches Empfinden wie man die Sache sieht. Ich kann und will niemandem „vorschreiben“ wie man was zu sehen hat. Aber, in einer gepflegten Umgangsform, kann jeder seine Ansicht dazu äußern. Ich weich da von Deiner Ansicht ab, weil ich es anders sehe. In einem Artikel heute heißt es unter anderem, Stichwort Corona Test am Flughafen Frankfurt: „Beunruhigend ist, dass fast alle positiv Getesteten aus Nichtrisikoländern kommen. Ich selbst informiere mich natürlich und bilde mir meine Meinung dazu. Das was Du schreibst ist mir bekannt, und trotzdem habe ich einen anderen Blickwinkel auf das Ganze, den ich hier geäußert habe. Nicht mehr und nicht weniger 😉 .

Ja, man wird wirklich neidisch! Besonders auf die ersten Gäste von J&M. Es kristallisiert sich immer mehr heraus, dass es Sinn macht vom Rückflug nach Hause(egal wohin)sich frisch( nicht älter als 24 std) auf Corona testen zu lassen!Die Rückkehrer werden ziemlich sicher zur Kasse gebeten ( für die Testung egal wo) und die event.Quarantäne beim positiven Ergebnis gilt als UNBEZAHLTER Urlaub ( hab von meinem Arbeitgeber offizielle Mitteilung schon bekommen), wenn man aus Risikogebieten heimkehrt.
Hoffe nun auf Spätherbst/Winter – hab genug vom Kaltwasser! Liebe Grüße an Alle! Chris

Aber ich hoffe doch ….. 😉
Demnächst gibt es wohl an allen deutschen Flughäfen (kostenlose, zumindest in Bayern) Coronatest. Aber es stimmt schon, die „angedrohte“ Quarantäne ist das Problem. Wir haben hier weniger Coronafälle als die meisten EU-Staaten. Wir liegen hier bei 8 bis 9 pro 100 000 Einwohner. Heute meldet Deutschland mehr neue Coronafälle als Ägypten. Ich weiß was kommt, aber trotzdem, wir sind hier kein Hotspot für den Virus, man tut hier wirklich was. Die Hotels sind weitläufig und auch auf den Tauchbooten gibt es mehr Platz als an vielen Stellen bei Euch. Und das ist wirklich so, wir leben ja hier und sehen es selbst.
Die Gäste die über Zürich gerade hier sind schildern uns das es hier in Hurghada am Flughafen mit Abstand usw. besser klappt als in Europa.
Warum Ägypten immer noch auf dieser Liste steht …….. ? Ich glaub nicht mehr so recht das es Corona ist ….. ?

Hallo Freunde der Tauchkultur man kann sich aber auch zu hause Beschäftigen zB. Solo Nachttauchgänge oder den Flur Renovieren (tips für Daheim gebliebene)

Allen James Angestellten die besten grüsse passt auf Euch auf und bleibt Gesund,wir sehn uns

MfG Roland

Moin Roland, vielen Dank für deine Grüße. Wir hoffen, dass Du die Flur Renovierung nicht auch als Solo Projekt durchführen musstest. 😉 Viele Grüße zurück!

Mir läuft auch der Neid aus den Ohren 😉 Aber ich gönns euch, genießt es!

Hallo Johanna, inshallah 🙂 treffen wir uns bald alle wieder hier am Roten Meer.

Ach ihr Guten. Was würde ich geben um bei euch sein zu können. Und dann noch mit den üblichen Bekannten bei Adel auf der Scharara,

Jürgen Du mußt jetzt stark sein und nach vorne denken … es wird werden 😉

Beste Grüße
UweUwe

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.