Heute: Haie, Manta und andere Rochen

Heute: Haie, Manta und andere Rochen

Während die einen heute bei schönstem Wetter das Wrack der Rosalie unsicher gemacht haben, waren unsere anderen Tauchgäste richtige Glückspilze! Es wurden unzählige Rochen, Schildkröten und Weissspitzen-Riffhaie gesichtet. Das Beste war aber wohl die Manta Sichtung von den Tauchgästen der Abu Galambo.

Hier ein Auszug vom Manta Traum der Abu Galambo mit Tauchlehrerin Yvonne an Bord:

„Wir hatten einen Meeega Tag! Soo viele Highlights Unterwasser und Überwasser! Wir hatten perfektes Wetter und so düsten wir ohne Wind nach Fandira. Keine einzige Welle kreuzte unseren Weg. Doch etwas anderes sprang uns plötzlich ins Auge. Ein MANTA-Rochen!!! Fix sprang Silvia ins Wasser und knipste ein paar Fotos von ihm unter Wasser. Wow! Mal sehen wie’s weiter geht! Angekommen, checkte ich die Strömung und wir entschieden uns, den Tauchgplatz linke Schulter zu betauchen. Alle huschten ins Wasser, der Blick ging unter die Oberfläche und zack! Schildkröte! Weiter ging’s: 9 Meter Höhle (ohne Haie), weiter über das Plateau runter zur tiefen Höhle, die wir, warum auch immer, verfehlten. Hoch zur 12 Meter Höhle, hier hatten wir 2 Haie inkl. Schiffshaltern! Danach kam noch die flache Höhle, ob wir nochmal Glück hatten? JA! Nochmals 2 weitere Haie inkl. Schiffshaltern, wovon einer die ganze Zeit zuckte. Wir warteten schon darauf, ob er wohl aus der Höhle raus gehuscht kommt, tat er aber nicht. So konnten wir unseren Tauchgang dann ganz entspannt beenden. Neben den großen Attraktion gab es auch eine ganz Kleine. Eine juvenile Gestrichelte Seegurke kletterte Manfred vor die Maske. Wenn sie so klein sind, geben sie sich gerne als giftige Nacktschnecke aus. Tja, wir haben sie aber doch enttarnt!

Teufelsrochen

Foto: Silvia Bienert

Die Mittagspause war gigantisch. Kein Wind, keine Welle, nur Sonne und Wärme. Der zweite Tauchgang fand in Shaab Pinky statt. Und auch hier gingen die Highlights weiter. Zuerst zeigten sich ein Federschwanzstechrochen und ein Mangrovenstechrochen. Beide sehr entspannt, wobei der Federschwanzstechrochen dann auch abhob. Und weiter ging’s: 3 Torpedo Rochen, Schildkröte und ein riiiiesiger Schwarm riiiiesiger Barrakudas. Was für ein Tag! Herrlich! Wir gönnen uns jetzt ein schönes Dekobierchen und schauen uns gemeinsam die Bilder an.“

Alle anderen Highlights inkl. der unzähligen Rochen Sichtungen des heutigen Tages könnt ihr in unserem Schiffslogbuch nachlesen.

 

Video: Überwasser Nicolai, Unterwasser Silvia Bienert

Ein Kommentar zu "Heute: Haie, Manta und andere Rochen"

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.