Kann man in Ägypten Post erhalten?

Postversand-Aegypten

Kann man in Ägypten Post erhalten?

Also generell kann man diese Frage erstmal mit einem JA beantworten, aber das Ganze ist definitiv nicht einfach oder empfehlenswert.

Innerhalb Ägyptens funktioniert die ägyptische Post recht langsam und es dauert oft Wochen, wenn man einen Brief von A nach B verschicken möchte. Viele Einheimische greifen aufgrund dieser Problematik auf private Anbieter wie FedEx, Aramex, DHL oder ganz andere Möglichkeiten, wie z.B. den Versand mit dem Überlandbus, zurück. Dies funktioniert in der Regel auch ohne Probleme, aber natürlich bestätigen Ausnahmen die Regel. 😉

Wie vielleicht einige von euch schon festgestellt haben, ist vor allem die Adresse meist abenteuerlich. Gerade in Hurghada gibt es oft keine richtigen Strassennamen oder Hausnummern, so dass oft Referenzen wie Supermärkte, Cafe’s o.ä. genannt werden. Essentiell ist eine Handynummer des Empfängers, so dass der Zusteller sich dann durch die Strassen Hurghada’s lotsen lassen kann. Ähnlich funktioniert das hier auch mit dem „Delivery Service“, wenn man bei einem Restaurant, Supermarkt o.ä. etwas bestellt.

In großen Städten wie Kairo oder Alexandria stellt das in den meisten Gebieten allerdings kein Problem dar. Es gibt Strassennummern, Hausnummer und oftmals werden auch noch Stockwerke und Wohnungsnummern angegeben. Hier gibt es in vielen Häusern sogar Briefkästen, wenn man den Hausflur betritt. In Hurghada wissen die „Doormen“, die Hausmeister der Häuser, aber auch ganz genau, wo die Empfänger leben.

Nun aber zu der Post aus Europa. Oft bekommen wir die Anfrage: Kann man euch nicht mal ein Paket mit Leckereien zukommen lassen? Diese Frage können wir mit einem klaren NEIN beantworten. Sicherlich habt ihr auch schon mitbekommen, dass wir unsere Gäste bitten, als Transporteure für wichtige Post oder Dinge einzuspringen.

Post mit DHL von Hurghada nach Deutschland funktioniert problemlos, ist aber recht teuer und dauert auch ein paar Tage. Ist aber durchaus möglich. Pakete sehen anders aus. Man muss für den Zoll genau deklarieren was man befördert und die Kosten sind hoch. Bekommt man Pakete aus Deutschland oder z.B. auch einfache Buchsendungen, so muss man hier in Hurghada Zollgebühren dafür bezahlen. Nicht selten ist es auch schon vorgekommen, dass die Pakete nicht ganz vollständig angekommen sind. 😉

Wo wir wieder bei unserer Ausgangsfrage angekommen sind. Man KANN Post erhalten und verschicken, aber in einigen Fällen ist es nicht empfehlenswert.

 

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, James & Mac Diving Center – Fotonachweis

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.