Premiere gelungen: James und Mac taucht am Sinai

Schlauchboot

Die Premiere ist gelungen: Zum ersten Mal war James & Mac im Rahmen einer „Dreitagesfahrt Thistlegorm – Ras Mohamed“ mit unserer MS Bahlul an der Sinai Halbinsel unterwegs. Doch nicht nur der legendäre Ras Mohamed Nationalpark stand auf dem Routenplan, auch die berühmte Thistlegorm, Abu Nuhas und viele andere tolle Dive Spots wurden betaucht … doch lest selbst!

Tag 1

Endlich stand die lang ersehnte erste Dreitagesfahrt mit unserem Flagschiff, der MS Bahlul, an. Zum „Aufwärmen“ auf dem Weg zum Sinai wurde in Stop ein Abu Nuhas eingelegt. Hier ging es beim Wrack der Giannis D. auf Tauchstation. Dann ging es weiter zu dem Wrack der Dunraven. Das 1876 versunkene Schiff wirkt mit seinem Bewuchs wie ein eigenes Riff. Faszinierend!

Der anstehende Nachttauchgang wurde am Beacon Riff unternommen. Die Meinung unserer Guides und Gäste war eindeutig: „Was bitte war das für ein sensationeller Nachttauchgang!“ Unglaublich waren drei Riesen-Stachelmakrelen, die unsere Taucher die ganze Zeit begleiteten und unser Licht für die Jagd nutzten. Abgerundet wurde der Tag mit einem sensationellen Buffet. 🙂

Tag 2

Mit der aufgehenden Sonne fuhr die MS Bahlul in Richtung Ras Mohamed, um hier mit einem Early-Morning-Dive zu beginnen. Bereits die Felsformation, die dem Nationalpark seinen Namen gegeben hat und optisch den Kopf des Propheten darstellen soll, steigerte die Vorfreude. Los ging es mit dem Tauchgang an diesem legendären Ort. Nach einiger Zeit hatten unsere Unterwasser Abenteurer die Sandrutsche erreicht, die das Shark Riff mit dem Yolanda Riff verbindet. Die Namensgebung begründet sich im gleichlautenden Frachtschiff, welches 1980 an dieser Stelle versunken war. Der zweite Tauchgang führte zum Platz Jackfish Alley. Zahlreiche Höhlen und Durchbrüche schaffen hier ein tolles Lichtspiel.

Weiter ging es zum weltweit bekannten Wrack der Thistlegorm. Am 06.10.1941 wurde die „Blaue Distel“ von deutsch Bombern versenkt. Das knapp 127 m lange Wrack ist ein Eldorado für Wrack Fans. Grund genug, auch hier den Nachttauchgang zu machen. In der Dunkelheit, in Verbindung mit dem bläulichen Oberlicht von der Bahlul, wirkte die Thistlegorm wie ein Geisterschiff.

Tag 3

Guten Morgen Thistlegorm! Am letzten Tag der Mini Safari startete unsere Gruppe in aller Frühe mit einem erneuten Tauchgang an der Thistlegorm. Dabei durchquerten sie die verschiedenen Ebenen der einzelnen Laderäume. Neben Motorrädern, Lastwagen, Stiefel, Munition, Karabiner und gepanzerten Fahrzeugen gab es auch eine Lokomotive zu entdecken, die durch die Explosion nach dem Bombeneinschlag durch die Luft geschleudert wurde.

Wo soviel zu sehen ist, taucht man auch gerne noch einmal. Bemerkenswert ist natürlich noch die Schildkröte, die von unseren Tauchern den Namen „Kai-Uwe“ erhielt. 🙂  Doch bekanntlich hat ja alles ein Ende und so nahm unsere Bahlul wieder Kurs auf Hurghada. Doch nicht, ohne zuvor noch einen Stop in Shaab Helua zu machen. Der abschliessende Unterwasser Spaziergang bildete einen schönen und entspannten Abschluss unseres ersten Ausfluges an die Sinai Halbinsel.

Wir freuen uns auf noch viel viel mehr Touren mit unserer MS Bahlul!

 

 

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, James & Mac Diving Center – Fotonachweise

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.