Schiffsbau Sonntag: Startklar fürs Rote Meer

Schiffsbau

Die Arbeiten auf dem Trockendock sind fast abgeschlossen und jaaaaa…. Unsere MS Bahlul ist startklar fürs Rote Meer! In den nächsten Tagen soll es soweit sein und unser neues Tauchschiff wird das 1. Mal Wasser an den Schiffsfüßen spüren. Wir sind natürlich alle ganz aufgeregt, denn so etwas passiert natürlich auch nicht alle Tage! Wir werden natürlich wieder exklusiv berichten!

Nun ist es aber erstmal Zeit für die Fotos der letzten Tage, die unser Trockendock Reporter James für euch geschossen hat!

Los gehts….

Die Rahmen der Sonnensegel wurden eingesetzt.

Schiffsbau

Außen bekommt das Tauchschiff den 1. von insgesamt 3 Anstrichen.

Schiffsbau

Die Fensterscheiben an der Kapitänskajüte werden eingesetzt.

Schiffsbau

Und auch der Salon bekommt eine Tür.

Schiffsbau

Die Reling am Bug wurde montiert.

Schiffsbau

Und auch an der Bordwand ist die Reling inzwischen fertig.

Schiffsbau

Die Granitplatten am Buffet werden eingesetzt.

Schiffsbau

Und auch die Küche bekommt Granitplatten.

Schiffsbau

So, liebe Schiffsbau-Fans…. das wars leider für heute schon wieder! Aber seid gespannt wenn unsere MS Bahlul das erste Mal das Meer betritt. Übrigens ist das Tauchschiff dann noch nicht fertig und sofort einsatzbereit. Es fehlen noch diverse Malerarbeiten. Auch fehlt noch die gesamte Beleuchtung. Diese kann erst eingebaut werden, wenn die Farbe drauf und alles gut ausgetrocknet ist. Zudem „verändert“ sich das Schiff auch, nachdem es das Meer betreten hat. Das heisst es muss hier und dort etwas nachjustiert werden. Es wird also noch etwas dauern, bis wir das 1. Mal Gäste auf der MS Bahlul begrüßen werden. Aber wir werden die Fertigstellung natürlich weiterhin begleiten und euch auf dem Laufenden halten.

Das Schiffsbau Team sagt bis die Tage und wünscht euch einen fantastischen Sonntag!

Du hast den Start des Schiffsbaus verpasst? Auf unser dafür extra eingerichteten Seite auf unserer Homepage kannst du den bildlichen Fortschritt unseres neuen Projekts im Trockendock verfolgen. Du findest die Seite auf der Startseite oben im Menü unter „Demnächst auf unserer Tauchbasis„.

 

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, James & Mac Diving Center – Fotonachweise

4 Kommentare zu "Schiffsbau Sonntag: Startklar fürs Rote Meer"

Hallo,
Ist echt toll zu sehen, wie so ein Schiff in Handarbeit entsteht.
Vielen Dank für das Teihaben lassen.
Steht eigentlich schon fest, wer der Kapitän wird?

Morgen Lars
Ja. Der Kapitän wird Khalifa, früher Sharara, werden. Aber mit nur einem Kapitän geht’s nicht, daher gibt es auch noch einen zweiten. Hamada von der Musa wird zwischendurch das Schiff auch mal lenken.

Hallo James.Gratulation schönes tolles 🚢 🙋.hab mal ne Frage.welchen Sinn machen eigentlich die Unsymmetrisch geformten Schrauben? Zum Sprit sparen und besserem Anströmen der Ruder wohl nicht?alles Gute und immer ne Handbreit Wasser unterm Kiel

Servus Tom
Die Form der Ruderblätter ergibt sich durch die Drehrichtung der Schrauben. Wie Du erkennen kannst, laufen diese entgegengesetzt. Die linke Schraube dreht gegen den Uhrzeigersinn, die Rechte im Uhrzeigersinn. In Drehrichtung schaufelt das Ruderblatt das Wasser von vorn nach hinten. Du siehst das an vielen Geräten, auch Küchengeräten, die in Flüssigkeiten arbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.