Tauchen ist für mich …

Tauchen ist für mich … jeder hat einen anderen Grund warum er oder sie auf Tauchstation geht. Ob es das Gefühl der Schwerelosigkeit ist, das Abschalten vom Alltag, das Naturerlebnis  – so vielfältig wie die Taucher sind auch die Gründe um Tauchen zu gehen.

Auf jeden Fall ist bei vielen ganz viel Leidenschaft und Faszination mit dabei. Kein Wunder, denn kaum ein Sport bietet so viele unterschiedliche Facetten. Ob ich gemächlich durch einen Korallengarten „spazieren tauche“ oder mich beim Tec Diving in grosse Tiefen versenke – beides ist Tauchen. Egal wie man die Zeit Unterwasser verbringt, mit den ersten Atemzügen unter Wasser begann für viele von uns eine lebensverändernde Erfahrung, die bis heute wirkt.

Was liebst du ganz besonders an deiner Zeit, wenn du Unterwasser bist. Was bedeutet Tauchen für dich?

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, James & Mac Diving Center – Fotonachweis

 

 

3 Kommentare zu "Tauchen ist für mich …"

6. Juni 2020 um 10:15 Uhr Alfons Baumgartner / Antworten

Tauchen ist für mich wie fliegen nur eben unter Wasser.
Fliegen kann ich nicht (zu kurze Flügel und zu schwer) und deshalb ist Tauchen einfach gigantisch. Schwereloses dahingleiten und lauter interessante Dinge und Fische aus der Nähe betrachten. Ausatmen und nach Unten gehts. Alles was mich an der Oberfläche beschäftigt hat ist futsch und mein Herz geht auf, ein Grinsemund entsteht und ich bin sauglücklich.
Diesen Sport kann ich überall auf der Welt ausüben und das Gefühl ist immer das gleiche; pure Freude und Glückseeligkeit, welch ein Hochgenuss.
Wer einmal den Kopf unter Wasser hatt, den läßt es nicht mehr los und dein Unterbewusstsein schreit „mehr, mehr, gib mir mehr“.
Ich tauche seit 25 Jahren und habe es nie bereut diesen Sport zu lernen und ihn in vollen Zügen zu genießen.
Hoffendlich bis bald bei James & Mac meine liebste Tauchbasis.
Ich wünsche Euch allen viel Luft im Tank.
Alfons

Tauchen ist für mich ein pures Vergnügen, ein Traum von Ruhe, Geborgenheit, Vielfalt der Unterwasserwelt und die Liste ist noch sehr lang.
Das ist ein Sport der kein länger, tiefer oder anderen Rekord braucht sondern nur Partnerschaft und Vertrauen.
Ich bedauere jeden der nicht das Glück hat diesen Sport (Hobby) ausüben kann.

1. Juni 2020 um 18:15 Uhr Ricardo Hochberger / Antworten

Hallo von der Wesermündung,
warum tauche ich? Ob es das Gefühl der Schwerelosigkeit ist, das Abschalten vom Alltag, das Naturerlebnis ist oder die Neugier, das Erforschen von noch nie gesehenem, das Erleben von Bekanntem, die Stille? Ich weiß es nicht, es wird die Summe von allem sein die für mich das Tauchen ausmachen, die Erlebnisse mit den Buddys, das sich bewegen in einer Welt die uns eigentlich nicht zugängig ist. Ja alles das macht für mich tauchen aus.

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.