Tüten schleppen im Roten Meer

Umwelt

Jetzt darfst du nicht nur beim Wocheneinkauf Tüten schleppen sondern sogar auch beim Tauchen im Roten Meer. Es wird sogar noch besser: Das Ganze geht ohne Einkaufzettel! 🙂

Wie funktionierts? Nimm einfach an einem unserer One Day Day One Tauchgänge teil und schon darfst du auch im Urlaub Tüten schleppen. Dafür statten wir natürlich unsere fleißigen Umweltengel mit Sammelnetzen und Handschuhen aus. Ein riesiges Dankeschön, an die vielen Helfer, die bisher mit uns unser geliebtes Rote Meer noch sauberer gemacht haben!.

Natürlich kannst du auch bei jedem anderen Tauchgang fleissig Müll sammeln. Ein kleiner Tip: Ein Sammelnetz findet Platz in jeder Jacket Tasche.

2

Angesichts von ca. 10 Millionen Tonnen Plastik, die jedes Jahr ins Meer gekippt werden, kann man sich schon hilflos fühlen. Nützen denn solche Sammelaktionen da überhaupt etwas? Natürlich, denn jedes Stück Plastik, daß wir aufsammeln, kann schon mal nicht im Magen eines Meeresbewohners landen.

Zusätzlich schützen wir uns selbst, denn große Plastikteile werden nach einer Zeit zu Mikroplastik Dieses wird wiederum von Fischen aufgenommen und landet letztlich wieder auf unseren Tellern und damit in uns.

Doch Mikroplastik hat noch eine gefährliche Eigenschaft. Es kann Schadstoffe aus dem Wasser, z.B.  Ölrückstände, um ein Vielfaches anreichern und wirkt sozusagen als „Giftstoff Magnet“. Eine Untersuchung ergab, daß Mikroplastik drei bis vier Mal so viel Giftstoffe enthält wie der Meeresboden in dessen unmittelbarer Umgebung.

Natürlich können wir alle immer besser werden in Sachen Umweltschutz. Aber jeder Tag kann der erste sein, um damit zu beginnen. Vielleicht hilft ja unser kurzes Video über unseren täglichen Plastikkonsum nachzudenken. Ganz nach dem Motto: ONE DAY – DAY ONE.

 

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, James & Mac Diving Center – Fotonachweise

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.