Umweltschutz ist keine Kunst

Gesiternetz

Umweltschutz ist keine Kunst. Jeder kann sich nämlich für die Umwelt einsetzen. Es müssen nicht immer die grossen“Weltrettungspläne“ sein. Viele kleine Schritte führen auch zum Ziel und sind ein gutes Beispiel für die Mitmenschen. Es ist doch wie häufig im Leben: Einer muss den Anfang machen!

Ein Anfang kann sein, Müll überhaupt erst einmal zu vermeiden. Da gibt es viele kleine Dinge, die man schon einmal tun kann. Der Plastikstrohhalm, die Mini Zuckertüte oder der Schluck Kondensmilch, der einzeln verpack ist, darauf kann man ruhig verzichten. Ihr seht – Umweltschutz ist keine Kunst!

2

Das verstehen unsere Taucher auch so, die mit uns gemeinsam bei unseren kostenfreien ONE DAY – DAY ONE Tauchgängen fleissig Müll einsammeln. An dieser Stellen geht ein herzliches Schukran an die vielen Umweltengel, die das Rote Meer bisher noch sauberer gemacht haben.

Ein grosses Problem für die Weltmeere ist die Plastikflut. Plastik ist aus unserem Alltag kaum noch wegzudenken, obwohl man auf viele Kunststoffe verzichten könnte. Wir wissen, dass wir alle in Sachen Umweltschutz noch viel besser werden können. Aber schon heute kann der erste Tag sein, damit zu beginnen und weniger Plastik zu nutzen. Ganz nach dem Motto: ONE DAY – DAY ONE!

 

 

 

Fotonachweis: Shutterstock 1105745474

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, James & Mac Diving Center – Fotonachweis

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.