Was wird das mit dem Tauchen in Zukunft?

Rotes-Meer

Tja, was wird das in Zukunft?

Ok, die Stimmung ist auf weit unter 0. Die Aussichten in die Zukunft…..auf was auch immer, sind alles nur Wunschvorstellungen ( nicht erfüllte Hoffnungen ) die entweder nicht realisierbar sind bzw. waren oder sich so schnell wieder aufgelöst haben, wie sie uns eingefallen sind.

Wir sind mit unserer Red Sea Partner Aktion „Plankton und Sandkörner„ zu besitzen, ein paar Schritte ( Wochen ) wirklich weiter gekommen. Wau und ein großes DANKE nochmal. Welch eine große Resonanz von unseren Gästen / Freunden und einzigartigen Menschen, die in uns „investiert” haben und uns „ALLE zusammen” lieber am Roten Meer sehen wollen als irgendwo…..auf dem Amt! Aber nicht mal das wissen wir genau. Was wir wissen ist, dass es so nicht weitergehen kann und wir uns baldige größere, personelle Konsequenzen und weitere erhebliche Einschnitte als nächsten Punkt vornehmen müssen.

Wir haben, so wie meistens in unserer bisherigen Zeit, die 2 Tauchbasen am Roten Meer, mit „Herz und Verstand” geführt, renoviert und in sie investiert, damit wir Harmonie und Hobby allen daran beteiligten bieten konnten. Klar, konnten wir es nicht jedem Recht machen, aber, ohne überheblich zu klingen, vielen vielen, ja sehr vielen Gästen über jetzt 33 Jahre hin gesehen aber schon. Und nun stimmt nicht mal mehr der Spruch meiner Eltern von damals. „Wenn Du eine Arbeit machst und diese gerne tust, dann tue es mit Herz und Verstand. Dann kann nicht mehr viel schief gehen.“ Hmmmmm ……. stimmte soweit bis auf einen kleinen „Drecks Virus” der dem „Herz” und dem „Verstand” verdammt weh tun kann.

Irgendwie kann man doch das bisherige Jahr 2020 einfach so komplett in die Tonne treten. Wie schaut es aus mit der Reisewarnung zu Ende August ? Wird diese aufgehoben, kommen ein paar Gäste oder wird diese möglicherweise verlängert ? Gibt es uns 20/21 noch? Klar, abwarten müssen wir und sehen….. nur was?

Und dann kommt der ruhige Winter! Fühlt sich so Zukunftsangst an? Ich glaube schon und das geben wir auch offen zu. Zumindest sind „Herz und Verstand” schon mal deutlich in Mitleidenschaft gezogen. Die Zeit läuft uns einfach davon und dann wird es vermutlich zu Maßnahmen kommen, die alle bisherigen auf einen Nenner bringen werden. Aber solche Worte wollen wir jetzt noch nicht schreiben oder Euch lesen lassen. Noch nicht…… zumindest nicht auf dieser „alten“ Homepage. 😉

James und Mac

12 Kommentare zu "Was wird das mit dem Tauchen in Zukunft?"

Guten Morgen meine Lieben, das hört sich erschreckend an. Leider kann man das Jahr 2020 wirklich in die Tonne treten. Momentan sieht es auf dieser Welt übel aus, die Zahlen der Corona Infizierten nehmen wieder zu und in Deutschland und auf der Welt gibt es wie üblich Idioten die alles besser wissen und sich nicht versuchen an die Regeln zu halten. Ich habe die Corona Zeit hier in Ägypten miterlebt und ich muss sagen, dass es mir sehr um die Menschen die hier leben und insbesondere auch die Tauchbasen die von den Touristen leben, leid tut. Ich hoffe für Euch, dass es bald zu einem Ende der Reisewarnung/ Quarantäne bei Einreise in Deutschland kommt und das die Menschen die zu Euch reisen möchten auch können. Liebe Grüße an das James @Mac/ Blue Water Team von Mirko

Ja, das tut mir aufrichtig leid. Ich habe bei euch (in beiden beiden Basen 1999 als TL gearbeitet. Tolle Basis, viel gelernt. Ich habe seit 2003 meine eigene Basis, SCUBA COIBA in Panama,. Das war die erste Basis die tauchen im UNESCO Nationalpark Coiba vor Panama angeboten hat. Mittlerweile gibt es einige. Alle seit Maerz geschlossen, keine Regierungshilfe, kein Tourismus in Sicht bis weit in 2021 hinein. Der Virus hat den ganzen amerikanischen Kontinent im Griff, die Regierungen haben leider nix im Griff und auch keinen Plan. Science Fiction ist Wirklichkeit geworsen. Haltet die Ohren steif, Herbie

Hallo James and Mac Team,
ich schließe mich Ricardo und den anderen an. Ich bunkere Urlaubstage und Überstunden, um sobald es wieder geht zu euch zu kommen. Leider ist auch bei mir eine 2 Wochen Rückkehr Quarantäne nicht drin, vorallem nicht mit dem Hinweis des Arbeitsgebers auf eventuelle dienstliche Konsequenzen… Gesunderhaltungspflicht usw.
Haltet bitte durch. Hättet ihr nochmal den Link zu Sandkörnern und Plankton, dann teile ich ihn in unserer Tauchclub-Gruppe. Taucher untereinander helfen sich doch grundsätzlich mal gerne. Ich drücke die Daumen, dass in absehbarer Zeit eine Reise zu euch möglich wird.
Ganz liebe Grüße ans Rote Meer von mir 😉

Hallo Johanna, vielen Dank für deine netten Zeilen und wir hoffen auch dass wir uns bald alle wieder am Roten Meer sehen. Hier ist noch mal der Link zu der Sandkörner und Plankton Aktion. Auch danke für das Teilen in deiner Tauchgruppe.

Ja, Farid du hast natürlich recht!!! … es ist noch ein langer Weg! Alles erdenklich Gute für Dich und bleib gesund! LG Chris

Ahoi Chris, hoffen wir mal, dass der Weg gar nicht sooo lange sein wird. Momentan wird ja mit Hochdruck geforscht und auch schon getestet.

Liebes James &Mac Team,
in dieser schwierigen Situation gibt es endlich mal was positives! Nach Aussagen von Paul-Ehrlich -Institut( zuständig für Zulassung von Arzneimittel in Deutschland)ist die Zuversicht auf eine baldige Impfstoff -Verfügbarkeit sehr groß! Erst danach kann es zu einem richtigen, positiven Durchbruch in der Pandemie kommen.
Ganz viele liebe Grüße an Alle
Chris

Moin Chris, den Bericht habe ich gestern auch gesehen und das wäre fantastisch. Auch wenn es noch etwas dauern wird, wäre mit einem Impfstoff ein (wenn auch langsamer) Weg zu einer Normalität möglich. Daumen drücken!

Servus an beide Basis Teams, das Problem ist immer noch die Reisewarnung und die Konsequenz, wen man zurück nach Deutschland! Ich habe meinen Urlaub in den Oktober verschoben und hoffe, das die Reisewarnung aufgehoben wird! Allerdings wird nach der Demo in Berlin und der Verantwortungslosigkeit der Veranstalter und Teilnehmer, woll alles noch verschärft! Ach die Diskussionen im Bekannten Kreis sind von Intoleranz in beide Richtungen, aufgeladen! Ich hoffe das ihr dass noch übersteht und dass wir uns im Oktober sehen!

2. August 2020 um 23:11 Uhr Elisabeth Müller-Menckens / Antworten

Tja, alles so doof im Moment. Ich komme, sobald es geht, kann mir leider aber auch keine 2 Wo Quarantäne erlauben nach der Rückreise. Hoffe immer noch auf November. Wenn es dann mit einem Test am Flughafen möglich ist, ich einen Flieger bekomme und ein Zimmer im Hotel, bin ich sofort bei euch. haltet bitte durch. Ich freue mich so sehr auf euch.
Ganz liebe Grüße Lisa

Hallo ihr Lieben

Haltet bitte durch wir stehen in den Startlöcher wenn man uns Läßt.

Christian&Martina

2. August 2020 um 16:16 Uhr Ricardo Hochberger / Antworten

Moin von der Wesermündung,
Liebes James und Mac Team,
Aufgeben ist ein Ding was ich von meiner Lieblingsdauerheimatbasis nicht hören möchte.
Wir alle werden wiederkommen wenn man uns lässt und die Coronasituation vor Ort es wahrscheinlich macht das wir wieder gesund an Lunge Hirn und Herz nach Hause fliegen dürfen. Ihr würdet mir unendlich fehlen, Notfalls kaufe ich und bestimmt auch einige andere noch ein bisschen Sand im Roten Meer. Bitte haltet durch. Ich habe mir gerade mal die Karte angesehen Platz ist noch da, Sandkörner und Plankton auch. Wir werden kommen sobald wir dürfen. Ich wünsche Euch für die nahe und die ferne Zukunft alles Liebe und Erfolg.
Mit ganz lieben Grüßen von der Wesermündung an das ganze Team
Ricardo

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.