Wochenend Frage: Buddy System – wie nah muß es sein?

Tauchpartner

Tauchen ist ein Partnersport. Viele Taucher geniessen es, gemeinsam mit ihrem Buddy die Unterwasserwelt zu erforschen. Aber wie nah muß eigentlich der Buddy sein?

Bekanntlich ist geteilte Freude ist doppelte Freude. Doch im Buddy System geht es ja eigentlich nicht um den doppelten Spass sondern um die doppelte Sicherheit. In einem Notfall kann mich der Tauchpartner mit Luft versorgen oder mir aus anderen Situationen heraus helfen.  Um das leisten zu können, muss er aber auch in meiner Nähe ist. Und da fängt es an interessant zu werden: Was ist nah genug?

Bei manchen Tauchern besteht dass Buddy System darin, noch grade im gleichen Meer unterwegs zu sein. Bei anderen Tauchsportlern ist es wieder so, dass sie so „aneinander kleben“,  dass sie sich ständig gegenseitig mit den Flossen in die Quere kommen. Wenn man nicht grade frisch verliebt auf Hochzeitsreise ist, kann das auch ganz schön nerven! 😉 Also ist die Frage: Wie nah muß es sein oder weit entfernt darf es sein?

Was ist für euch der ideale Abstand zu eurem Tauch Buddy?

 

Fotonachweis: Fotolia_1848427.jpg

 

 

 

2 Kommentare zu "Wochenend Frage: Buddy System – wie nah muß es sein?"

Hallo zusammen,
ich finde 5 m Abstand sind ok. Sollte der Abstand größer sein kann es passieren das es eng wird mit meiner Luft. Wenn ich ein Problem bemerke und bei meinem Buddy bin, er es verstanden und erkannt hat, vergeht oft viel Zeit. Sollte auch noch Ströhmung sein wird es noch enger.

Der ideale Abstand hängt ja auch von der Sichtweite ab 😉
Bei guten Sichtverhältnissen höchstens so viele Flossenschläge, wie ich im ausgeatmeten Zustand zu meinem Buddy brauche ohne Luftnot zu bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.